• 09.02.2013
      19:50 Uhr
      Bunt und lecker (6/6) Marokkanisches Finale | WDR Fernsehen
       

      Sechs Frauen aus sechs Ländern tischen sich gegenseitig traditionelle Gerichte und Delikatessen aus ihrer Heimat auf. Wer wird den Titel der "Bunt & lecker"-Siegerin 2012 gewinnen? Bei wem hat es den Gästen am besten geschmeckt? Heute wird Bouchra Kamil in Lünen ihr Bestes geben, um den Kochwettbewerb für sich zu entscheiden. Vor zwölf Jahren hat Bouchra die quirlige Großstadt Casablanca gegen die beschauliche Kleinstadt an der Lippe getauscht.

      Samstag, 09.02.13
      19:50 - 20:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Sechs Frauen aus sechs Ländern tischen sich gegenseitig traditionelle Gerichte und Delikatessen aus ihrer Heimat auf. Wer wird den Titel der "Bunt & lecker"-Siegerin 2012 gewinnen? Bei wem hat es den Gästen am besten geschmeckt? Heute wird Bouchra Kamil in Lünen ihr Bestes geben, um den Kochwettbewerb für sich zu entscheiden. Vor zwölf Jahren hat Bouchra die quirlige Großstadt Casablanca gegen die beschauliche Kleinstadt an der Lippe getauscht.

       

      Eigentlich wollte sie nach Kanada auswandern - der Einreiseantrag war bereits gestellt. Doch dann lernte sie bei der Arbeit ihren Mann Andreas kennen und entschied sich für Deutschland. Seit vier Jahren wohnen die beiden in ihrem liebevoll eingerichteten Haus am Ortsrand von Lünen.

      In Bouchras Heimat sind Renovierungen eine schnelle, einfache Sache. Man ruft einen Handwerker an und spätestens nach ein paar Tagen ist alles fertig. Als sie einwilligte, das Haus in Lünen zu kaufen und nach eigenen Plänen zu renovieren und auszubauen, hätte sie nicht damit gerechnet, dass sich die Arbeiten über Monate ziehen würden. Oft habe sie den Pinsel oder Hammer in die Ecke geworfen und den Kauf bereut, sagt sie.

      Inzwischen kann sie darüber lachen und ist froh, sich die "deutsche Geduld" angeeignet zu haben. Zwei Jahre lang hat sie für eine marokkanische Wohnzimmereinrichtung gespart. Unter Aufsicht ihrer Schwester wurden die Möbel nach Bouchras Wünschen in Marokko gebaut und sollen pünktlich zum "Bunt & lecker"-Finale in Deutschland eintreffen, damit Bouchra ihre Gäste stilecht bewirten kann.

      Bouchra ist mit Leidenschaft Gastgeberin. Andreas und sie feiern oft rauschende Feste mit ihrem internationalen Freundeskreis. Außerdem fahren die beiden gerne mit ihrem von Andreas restaurierten Motorrad durch die Natur oder gehen wandern, denn Bouchra liebt das viele Grün rund um ihre neue Heimatstadt.

      In ihrem Garten züchtet die Marokkanerin alle möglichen Kräuter, die sie zum Kochen braucht. Nur den Safran bringt sie, soweit es geht, aus Marokko mit. Denn der ist hier viel teurer. Auch fürs heutige Menü braucht Bouchra viele Kräuter und Gewürze. Unterstützung in der Küche bekommt sie von ihrem Mann Andreas. Die beiden sind ein eingespieltes Team.

      Ob Bouchra die anderen Damen mit ihrem marokkanischen Menü überzeugen kann, wird zu später Stunde ein ganz besonderer Gast verkünden: WDR-Fernsehkoch Nelson Müller kürt zum Abschluss der Staffel die "Bunt & lecker"-Siegerin.

      Catalina aus Kolumbien röstet Chips aus Kochbananen, Sevim setzt auf würzig gefüllte Auberginen und Lotta will beweisen, dass die schwedische Küche mehr zu bieten hat als Köttbullar, Hering und Knäckebrot zum Beispiel überaus leckeren Schokoladenkuchen.

      Sechs Frauen aus sechs Ländern, die sich gegenseitig Delikatessen aus ihrer Heimat auftischen. Sie kommen aus Kolumbien, der Türkei, Schweden, dem Senegal, Abchasien und Marokko. Alle sechs sind schon seit Jahren in Nordrhein-Westfalen zu Hause - und auch kulinarisch längst hier angekommen. Für das Bunt & lecker -Wettbewerbsmenü haben sie aber traditionelle Gerichte ihrer Heimatländer ausgewählt um die fünf Mitstreiterinnen zu überzeugen.

      Wie die Landfrauen in der erfolgreichen WDR-Serie Land & lecker laden sie sich gegenseitig zu einem festlichen Abendessen nach Hause ein. Und wie dort reisen sie im gemütlichen Oldtimerbus kreuz und quer durch Nordrhein-Westfalen: vom Niederrhein ins Münsterland, vom Ruhrgebiet ins Siebengebirge.

      Sechs Wochen lang hat das WDR-Kamerateam die Frauen begleitet, viele Geschichten aus der alten und der neuen Heimat gehört, erstaunliche Tischsitten und Traditionen kennengelernt und sich natürlich am Herd in die Finessen der jeweiligen Landesküche einweihen lassen.

      • Bouchra Kamil stammt aus Marokko. Dort hat sie ihren Mann 1997 bei der Arbeit kennenngelernt - beide arbeiteten im selben Projekt. Eigentlich hatte Bouchra vorgehabt, nach Abschluss des Projekts nach Kanada auszuwandern, der Immigrationsantrag war schon gestellt. Doch dann entschied sie sich anders und stellte einen neuen Einreiseantrag: diesmal für Deutschland. Schnell ist die Marokkanerin im Ruhrgebiet heimisch geworden und hat die Pünktlichkeit und Effizienz in Deutschland zu schätzen gelernt. Außerdem liebt sie das viele Grün in ihrer neuen Heimat. Bewahrt hat sie sich die orientalische Gastfreundschaft: Ihr Mann und sie feiern gerne große Feste mit ihrem internationalen Freundeskreis. Manchmal sind über 20 verschiedene Natonalitäten vertreten: Je voller das Haus desto besser.

      Wird geladen...
      Samstag, 09.02.13
      19:50 - 20:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2022