• 29.08.2012
      08:20 Uhr
      Die Fledermaus Spielfilm Deutschland 1945 | WDR Fernsehen
       

      Herr von Eisenstein soll eine Gefängnisstrafe absitzen, während in Wien der glanzvolle Ball des Prinzen Orlofsky stattfindet. Stattdessen macht er einer feurigen Ungarin den Hof, ohne zu erkennen, dass es sich um seine Frau Rosalinde handelt.

      Mittwoch, 29.08.12
      08:20 - 10:00 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

      Herr von Eisenstein soll eine Gefängnisstrafe absitzen, während in Wien der glanzvolle Ball des Prinzen Orlofsky stattfindet. Stattdessen macht er einer feurigen Ungarin den Hof, ohne zu erkennen, dass es sich um seine Frau Rosalinde handelt.

       

      Nach einer feuchtfröhlichen Faschingsnacht landet Theaterdirektor Falke, als Fledermaus kostümiert, zunächst auf einer Bank im Stadtpark und dann im Gefängnis. Dort lässt ihn Gefängnisdirektor Frank einige Zeit zappeln. Rache ist süß, meint Falke und beschließt, seinem Freund Gabriel von Eisenstein, der ihm das eingebrockt hat, diesen Streich heimzuzahlen. Und so wird dank Falkes Regie der alljährliche Ball des Prinzen Orlofsky für einige Besucher besonders aufregend. Herr von Eisenstein hofiert im Palais des Prinzen entzückt seine eigene Frau Rosalinde, die er dank der Verwandlunsgkunst eines Friseurs für eine schöne Ungarin hält. Rosalindes Stubenmädchen Adele macht auf der Bühne in der Operette von Johann Strauß Furore, und Direktor Frank zermartert sich den Kopf, wie der Sänger Alfred, den er für Herrn von Eisenstein hält, dort auftreten kann, obwohl er eigentlich hinter Gittern sitzen müsste. Als sich nach mancherlei Verwirrung vieles aufklärt, amüsiert sich Falke über seinen gelungenen Spaß, aber Herr von Eisenstein schäumt, weil er glaubt, seine geliebte Frau habe ihn mit dem stadtbekannten Herzensbrecher Orlofsky betrogen. Zum Glück erweist sich auch das als Irrtum, und so knallen zu guter Letzt statt der Duellpistolen die Sektkorken.

      Johannes Heesters, Willy Fritsch und Marte Harell spielen die Hauptrollen in Géza von Bolvárys spritziger Verfilmung der berühmten Johann-Strauß-Operette. "Die Fledermaus" gehörte zu den sogenannten "Überläufern" - also zu den Filmen, die noch während der NS-Zeit produziert, aber erst danach fertiggestellt oder uraufgeführt worden sind. Da Film als Propaganda-, Durchhalte- und Ablenkungsmittel bis zum Ende des Krieges dem Nazi-Regime als unerlässlich galt, befanden sich 1945 noch etwa 60 Filme in der Produktion oder in der Entwicklung, darunter auch die "Fledermaus". Gedreht wurde dieser Film größtenteils in den Prager Ausweichstudios Barrandov und das Material danach weiterbearbeitet im Filmstudio Babelsberg. Fertiggestellt wurde der - vorübergehend verschollene - Film schließlich 1946 durch die DEFA.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 29.08.12
      08:20 - 10:00 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.05.2021