• 30.08.2012
      00:10 Uhr
      Im Angesicht des Verbrechens (10/10) Alles hat seine Zeit | WDR Fernsehen
       

      Trauerfeier im "Odessa". Stella will Mischas Platz in der Organisation einnehmen. Sie nimmt an dem Treffen teil, bei dem Onkel Sascha die Kämpfe zwischen den kriminellen Gruppen der Stadt durch einen Urteilsspruch beenden soll. Zu viel Blut sei geflossen, zu viel Aufsehen erregt worden. Andrej akzeptiert den Urteilsspruch Saschas, der ihm die Geschäftsfelder Prostitution, Drogen und Schutzgelderpressung überlässt. Von jeder Beteiligung an den legalen Geschäften der kriminellen Struktur um Stella habe er sich fernzuhalten.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 30.08.12
      00:10 - 01:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      VPS 00:15

      Trauerfeier im "Odessa". Stella will Mischas Platz in der Organisation einnehmen. Sie nimmt an dem Treffen teil, bei dem Onkel Sascha die Kämpfe zwischen den kriminellen Gruppen der Stadt durch einen Urteilsspruch beenden soll. Zu viel Blut sei geflossen, zu viel Aufsehen erregt worden. Andrej akzeptiert den Urteilsspruch Saschas, der ihm die Geschäftsfelder Prostitution, Drogen und Schutzgelderpressung überlässt. Von jeder Beteiligung an den legalen Geschäften der kriminellen Struktur um Stella habe er sich fernzuhalten.

       

      Gorsky hat auf der Trauerfeier Sokolov entdeckt, der aus der Ukraine zurückgekehrt ist. Er sagt Stella, dass Sokolov Grischas Mörder ist. Stella will Sokolov auf ihre Art erledigen. Aber dazu wird es nicht kommen. Als Spediteur Lenz, Bondarenko und Sokolov die illegale Zigarettenfabrik in Schnötzwitz inspizieren, greift das LKA zu. Sokolov flieht. Gorsky folgt dem Mörder seines Bruders in die dunklen Gänge der verrottenden Industrieanlage.

      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 30.08.12
      00:10 - 01:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      VPS 00:15

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.05.2021