• 24.02.2012
      21:45 Uhr
      Kölner Treff Moderation: Bettina Böttinger | WDR Fernsehen
       

      Gäste:

      • Klaus Wowereit
      • Frank Goosen
      • Esther Schweins
      • Alec Völkel und Sascha Vollmer
      • Denise M'Baye
      • Jacqueline Janke

      Freitag, 24.02.12
      21:45 - 23:10 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Gäste:

      • Klaus Wowereit
      • Frank Goosen
      • Esther Schweins
      • Alec Völkel und Sascha Vollmer
      • Denise M'Baye
      • Jacqueline Janke

       
      • Klaus Wowereit

      Von ihm stammt der vielzitierte Spruch "Berlin ist arm, aber sexy". Seit 2001 ist Klaus Wowereit als Regierender Bürgermeister der Hauptstadt im Amt, gleichzeitig ist er stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD. Einst outete sich "Wowi" mit dem Spruch "Ich bin schwul - und das ist auch gut so" und wurde so zum ersten deutschen Spitzenpolitiker, der offen zu seiner Homosexualität stand. In Berlin regiert Klaus Wowereit seit einigen Monaten mit einem rotschwarzen Senat. Ob er sich zukünftig stärker in die Bundespolitik einmischen wird, bleibt abzuwarten.

      • Frank Goosen

      Einen Trip ins Ruhrgebiet macht der Held in Frank Goosens neuem Roman "Sommerfest" - und wer kennt sich dort besser aus als Frank Goosen selbst? Bis heute lebt der bodenständige, zweifache Familienvater in seiner Heimatstadt Bochum, den "Pott" macht er häufig zum Thema in seinen kabarettistischen Soloprogrammen, seinen Romanen und Erzählungen. Mit "Liegen lernen" hatte Frank Goosen vor zwölf Jahren seinen Durchbruch als Schriftsteller. Der Roman brachte das Lebensgefühl seiner Generation zum Ausdruck und ist von Hendrik Handloegten verfilmt worden.

      • Esther Schweins

      Durch "RTL Samstag Nacht" wurde die Schauspielerin bekannt, den Bayerischen Filmpreis hat sie in den 1990er Jahren für ihre Mitwirkung darin erhalten. In einer Reihe von Filmen und Serien hat sie seither tragende Rollen übernommen, in Komödien, Krimis und anderen Genres - und im Film "Die Rache der Wanderhure", der am 28. Februar zu sehen ist. Neben der Schauspielerei führt die zweifache Mutter auch Regie - und moderiert die Kulturmagazine "Foyer" und "Theaterlandschaften".

      • Alec Völkel und Sascha Vollmer

      Sie sind die Frontmänner der Berliner Band "The BossHoss" - und sie sind als Coaches in der Casting-Show "The Voice of Germany" dabei. 2004 haben die beiden Sänger "The BossHoss" gegründet, Cowboyhüte sind ihre Markenzeichen. Los ging's in der Anfangszeit mit Auftritten bei privaten Parties und in kleinen Clubs, heute füllen sie große Hallen. Aus Coversongs von bekannten Hits bestand zunächst ihr Repertoire, mittlerweile aber schreiben sie ihre Songs größtenteils selbst. Ihr sechstes Album haben die Rocker kürzlich herausgebracht. Dieses Frühjahr geht die Gruppe auf Deutschlandtournee.

      • Denise M'Baye

      Eine nigerianische Novizin spielt sie in "Um Himmels Willen", aktuell sind im Ersten 13 neue Folgen der Erfolgsserie zu sehen, immer dienstags ab 20.15 Uhr. Denise M'Bayes Familie hat senegalesische, indonesische, niederländische und deutsche Wurzeln, zuhause ist sie in einem Sprachwirrwarr groß geworden. Neben der Schauspielerei macht Denise M'Baye auch Musik, solo oder - wie im Augenblick - als Sängerin der Gruppe D-Phunk, die HipHop, Soul und Jazz miteinander verschmelzen lässt.

      • Jacqueline Janke

      Eigentlich grenzt es an ein Wunder, dass sie heute gehen, sprechen, ein normales Leben führen und als Künstlerin arbeiten kann. Denn sie hat Furchtbares durchgemacht. Verkehrsunfall, neun Wochen lang Koma, dann, nach dem Aufwachen, vollständige Lähmung. Im Kopf war sie vollkommen klar, nur bewegen konnte sie lediglich ihre Augenlider. "Lockedin-Syndrom" nennt man das, einzig per Wimpernschlag konnte Jacqueline Janke mit der Außenwelt kommunizieren. Einmal die Augen schließen hieß ja, zweimal nein. Wie sie sich entgegen der Prognose der Ärzte ihren Weg zurück ins normale Leben erkämpfte, schildert sie in ihrem Buch "Zwischen Himmel und Erde" - und im "Kölner Treff".

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.10.2019