• 09.03.2010
      22:30 Uhr
      west.art Moderation: Katty Salié | WDR Fernsehen
       

      Themen u.a.:

      • Ein Jahr nach Winnenden - Das tapfere Plädoyer einer Mutter
      • Kevin Costners neue Karriere - Der Oscar-Preisträger als Rocksänger
      • Sibel Kekilli ist "Die Fremde" - Film zum Thema Ehrenmorde

      Dienstag, 09.03.10
      22:30 - 23:10 Uhr (40 Min.)
      40 Min.

      Themen u.a.:

      • Ein Jahr nach Winnenden - Das tapfere Plädoyer einer Mutter
      • Kevin Costners neue Karriere - Der Oscar-Preisträger als Rocksänger
      • Sibel Kekilli ist "Die Fremde" - Film zum Thema Ehrenmorde

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Klaus Reimann
      • Ruhr 2010 sucht echte Helden - Mit Superman im Museum in Hattingen
      • Fazil Say bei Ruhr 2010 - Beim "Jazz-Mozart" zu Hause in Istanbul
      • Literaturpreisträger auf Montage - Jörg Juretzka im Porträt
      • Absurde Welttage - Ein humoristischer Jahresbegleiter

      • Ein Jahr nach Winnenden - Das tapfere Plädoyer einer Mutter

      Ihre Tochter starb in Winnenden. Der 11. März 2009 war der schwärzeste Tag ihres Lebens. Jetzt hat Gisela Mayer, als Mutter und als Lehrerin, ein sehr persönliches Buch darüber geschrieben, was sich in unserer Gesellschaft ändern muss, damit Gleichgültigkeit nicht obsiegt, damit Jugendliche wieder Respekt lernen können. Nie wieder Winnenden? west.art hat mit der engagierten Autorin und trauernden Mutter über "Die Kälte darf nicht siegen!" gesprochen.

      • Kevin Costners neue Karriere - Der Oscar-Preisträger als Rocksänger

      Schauspieler, Regisseur, Produzent - und seit neuestem auch Sänger und Songwriter! Mit seiner achtköpfigen Band "Modern West" kommt Kevin Costner jetzt mit seinem aktuellen Album "Turn it on" auf Tour nach NRW. Und Schuld ist seine Ehefrau: "Wenn ich sehe, wie du Musik machst, denn sehe ich die Person, die du eigentlich bist." Ein bisschen Country, ein bisschen Bruce Springsteen und viel ehrliche Leidenschaft. west.art hat Kevin Costner exklusiv getroffen und seine Musik dem Praxistest unterzogen.

      • Sibel Kekilli ist "Die Fremde" - Film zum Thema Ehrenmorde

      Morde, die begangen werden, um die Familienehre zu erhalten, werden immer wieder traurige Realität. Der neue Film von Feo Aladag mit Sibel Kekilli in der Hauptrolle zeigt beispielhaft, wie es zur Katastrophe kommt. Kekilli spielt in der WDR-Koproduktion eine junge Deutsch-Türkin, die sich aus der unglücklichen Ehe mit ihrem Mann befreien und ihren eigenen Weg gehen will. Dabei stößt sie jedoch auf so starken Widerstand ihrer Eltern und Geschwister, dass die Familie daran zu zerbrechen droht. west.art stellt den Panorama-Gewinner der diesjährigen Berlinale vor, der am 11. März in die Kinos kommt.

      • Ruhr 2010 sucht echte Helden - Mit Superman im Museum in Hattingen

      Für die einen ist es Schimanski, für die anderen Superman, für einige Lara Croft, für andere Heidi Klum: Helden sind Hoffnungsträger, Idole, Projektionsflächen, mal politisch missbraucht, mal kindlich verehrt. Die große Sonderausstellung "Helden. Von der Sehnsucht nach dem Besonderen" des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) geht dem Phänomen auf den Grund und nimmt Heldenbilder von der Antike bis zur Gegenwart unter die Lupe. west.art fragt nach: Was macht einen Helden aus - und welchen Preis bezahlt er für sein Heldentum?

      • Fazil Say bei Ruhr 2010 - Beim "Jazz-Mozart" zu Hause in Istanbul

      Die Kulturhauptstadt widmet ihm eigens eine "Zeitinsel" mit Konzerten und Uraufführungen. Vorab empfängt uns Fazil Say in seiner türkischen Heimat. Er spielt Mozarts "Alla turca", wie man es noch nie gehört hat: schwerelos und frei wie eine Jazz-Improvisation. Ein genialer Musiker ist da am Werk, und ein überaus sympathischer obendrein. west.art hat den eigensinnigsensiblen Klaviervirtuosen exklusiv besucht.

      • Literaturpreisträger auf Montage - Jörg Juretzka im Porträt

      Sein Krimiheld Kristof Kryszinski ist fast schon eine lebende Legende. Seit 1999 ermittelt der leicht heruntergekommene Privatdetektiv mit Sturheit und staubtrockenem Humor im Namen seines Erfinders Jörg Juretzka. Für die Romanreihe hat dieser schon mehrfach den Deutschen Krimipreis erhalten, und gerade ist der neuste Band "Rotzig und Rotzig" erschienen. Was aber viele nicht wissen: Juretzka hat noch ein zweites Leben - als Handwerksmeister fertigt er Autowaschanlagen. west.art porträtiert den Mülheimer Schriftsteller.

      • Absurde Welttage - Ein humoristischer Jahresbegleiter

      Den Welt-Aids-Tag kennt jeder, den Welt-Wassertag vielleicht auch noch, aber was soll der Rudolf-Scharping-Gedächtnistag? Oder der Tag des angezogenen Haustiers? - Timo Lokoschat hat ein kleines Kompendium der kuriosen Gedenk- und Feiertage zusammengetragen - als Wegbegleiter für ideenlose Journalisten, Geschenkesucher oder schmunzelwillige Stöberer. west.art ist den absurden Tagen und ihren Erfindern auf den Grund gegangen.

      Wird geladen...
      Dienstag, 09.03.10
      22:30 - 23:10 Uhr (40 Min.)
      40 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.05.2021