• 15.05.2021
      18:15 Uhr
      Westart Moderation: Thilo Jahn | WDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Zu Gast beim Ruhr Ding 2021
      • Im Auge des Zorns. Die Shitstorm-Republik
      • Roadmovie zum Lesen: Tarkan Bagcis Roman "Die Erfindung des Dosenöffners"
      • Westart Lieferservice: Wir bringen Kunst und Kultur zu Ihnen nach Hause

      Samstag, 15.05.21
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Zu Gast beim Ruhr Ding 2021
      • Im Auge des Zorns. Die Shitstorm-Republik
      • Roadmovie zum Lesen: Tarkan Bagcis Roman "Die Erfindung des Dosenöffners"
      • Westart Lieferservice: Wir bringen Kunst und Kultur zu Ihnen nach Hause

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Thilo Jahn
      • Zu Gast beim Ruhr Ding 2021

      Schlicht, schlaksig und ein bisschen spröde kommt der Name daher: "Ruhr Ding" heißt das Ausstellungsformat, das die Menschen im Ruhrgebiet in Bewegung bringt. In diesem Jahr geht es zum zweiten Mal an den Start. Das Thema "Klima" ist die Klammer der 22 Kunstprojekte, die sich mit der Erderwärmung und ihren Folgen für unser Zusammenleben beschäftigen. Westart ist dabei und besucht die vier Spielorte Haltern, Gelsenkirchen, Recklinghausen und Herne.

      Aus dem Wasser des Silbersees II in Haltern lässt die koreanische Künstlerin Jeewi Lee riesige Blasen aufsteigen. Sie erinnern an ein fast vergessenes Gefangenenlager, das im Ersten Weltkrieg genau an dieser Stelle lag.
      Ebenfalls am Silbersee II steht das kleine Holzhäuschen von Yukihiro Taguchi und Chiara Ciccarello. Halb Hütte, halb architektonische Installation war es ursprünglich Teil eines sozialen Wohnexperiments in Berlin. Jetzt zieht das Projekt "Discuvry" um die Welt und lädt dazu ein, neu über Form und Funktion des Wohnens nachzudenken.

      Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche General Blumenthal in Recklinghausen hat der neuseeländische Künstler Hayden Fowler mit "Death of Worlds" eine poetische Landschaft geschaffen: Von einem Tunnel geschützt, erblühen Pflanzen, die seit der Industrialisierung im Ruhrgebiet ausgestorben sind.

      Ausgestopfte Tiere sind in einem Pavillon aus den 50er Jahren in Gelsenkirchen zu sehen. "Der lange Abschied" heißt die audiovisuelle Installation der drei Künstler Hecke/Rauter/Thöricht, die einen Trauer- und Erinnerungsort für tote Tiere geschaffen haben.

      Eine ehemalige McDonalds-Filiale in der Herner City und die Besitzerfamilie Vossen stehen im Mittelpunkt von Silke Schönfelds Arbeit "Family Business". Der Film erzählt die Geschichte des Ortes und der mit ihm verbundenen Menschen: vom Haushaltswarenladen über eines der ersten Hamburger-Restaurants im Ruhrgebiet bis zu seiner heutigen Nutzung als Bandproberaum.

      • Im Auge des Zorns. Die Shitstorm-Republik

      Sie stand selbst im Zentrum eines Shitstorms und wurde mit Hasskommentaren geflutet: die Journalistin Nicole Diekmann. Jetzt hat sie ein Buch veröffentlicht, in dem sie Ursachen und Folgen von Shitstorms bis hin zu tödlicher Gewalt beschreibt. Wer sind diejenigen, die mit Hass und Hetze im Netz wüten? Wie konnte es passieren, dass sich die sozialen Medien in eine Gosse verwandelt haben? Und vor allem: Was können wir dagegen tun? Nicole Diekmann wirbt dafür, den Hassern nicht das Feld zu überlassen. "Rückzug wäre das falsche Signal." Und sie fordert internationale Regeln, die die großen Tech-Konzerne wirkungsvoll einhegen.

      • Roadmovie zum Lesen: Tarkan Bagcis Roman "Die Erfindung des Dosenöffners"

      Tarkan Bagci ist preisgekrönter Comedy-Autor und mit "Gefühlte Fakten" einer der bekanntesten Podcaster. Seinen ausgeprägten Sinn für Situationskomik hat er auch in seinem Debütroman voll ausgelebt. "Die Erfindung des Dosenöffners" ist eine Geschichte vom Suchen und Finden, vom Erwachsenwerden und vom Geheimnis der Freundschaft. Timur, der Held, träumt davon, Star-Journalist zu werden, hängt aber in einer kleinen Lokalredaktion fest. Bis er die Rentnerin Annette trifft. Sie behauptet, den Dosenöffner erfunden zu haben. Timur wittert die ganz große Story! Gemeinsam machen sie sich auf den Weg in die Schweiz, eine Reise, die nicht nur Annette und Tirmur, sondern auch die Leser*innen auf Trab hält.

      • Westart Lieferservice: Wir bringen Kunst und Kultur zu Ihnen nach Hause

      Reportagen und Berichte über Kulturereignisse bei uns im Westen, Porträts spannender Künstler und Blicke hinter die Kulissen. Neue Bücher und Filme, sehenswerte Ausstellungen und Musikevents, aktuelle Gesellschaftsphänomene und brisante Kulturpolitik. Moderatorin Siham El-Maimouni präsentiert die neuesten Trends und Kultur-Hotspots der Region. Jede Woche vierzig Minuten faszinierende Kultur und bewegende Themen, zu großen Events die Westart Reportage: eine ganze Sendung, um ein Thema von vielen Seiten zu beleuchten. Kultur erleben - mit Westart!

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.08.2021