• 21.04.2021
      21:00 Uhr
      Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks Unser tägliches Wasser - gesund und gut geprüft? | WDR Fernsehen
       

      Verbraucherschützerin Yvonne Willicks ist im Westen unterwegs, um herauszufinden, wo unser Leitungswasser herkommt. Was ist drin im Wasser direkt aus dem Hahn und ist es wirklich gesund?
      Medikamentenrückstände, Bakterien, Schwermetalle, Nitrat! Die Angst vor schädlichen Stoffen und Organismen in unserem Trinkwasser ist groß. Mit Dr. Ulrich Borchers vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wasserforschung in Mühlheim an der Ruhr findet Yvonne Willicks heraus, ob die Ängste begründet sind.
      Wie gut sind Filter und Co.? Für Yvonne Willicks testen zwei Familien Tischfilter und Sprudelgeräte.

      Mittwoch, 21.04.21
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Verbraucherschützerin Yvonne Willicks ist im Westen unterwegs, um herauszufinden, wo unser Leitungswasser herkommt. Was ist drin im Wasser direkt aus dem Hahn und ist es wirklich gesund?
      Medikamentenrückstände, Bakterien, Schwermetalle, Nitrat! Die Angst vor schädlichen Stoffen und Organismen in unserem Trinkwasser ist groß. Mit Dr. Ulrich Borchers vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wasserforschung in Mühlheim an der Ruhr findet Yvonne Willicks heraus, ob die Ängste begründet sind.
      Wie gut sind Filter und Co.? Für Yvonne Willicks testen zwei Familien Tischfilter und Sprudelgeräte.

       

      Trinkwasser, Hahnenwasser, Kranenberger: Verbraucherschützerin Yvonne Willicks ist im Westen unterwegs, um herauszufinden, wo unser Leitungswasser herkommt. Was ist drin im Wasser direkt aus dem Hahn und ist es wirklich gesund? Hinter unserem Trinkwasser liegt ein langer Weg! Über 60 Tage braucht das Wasser allein vom Rhein bis zum heimischen Hahn. Viel Aufwand steckt in der Trinkwasserproduktion. Sascha Merz vom Wasserverbund Niederrhein begleitet Yvonne bei der Verfolgung aller Stufen der Wasseraufbereitung im Wasserwerk Moers.

      Medikamentenrückstände, Bakterien, Schwermetalle, Nitrat! Die Angst vor schädlichen Stoffen und Organismen in unserem Trinkwasser ist groß. Mit Dr. Ulrich Borchers vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wasserforschung in Mühlheim an der Ruhr findet Yvonne Willicks heraus, ob die Ängste begründet sind und welche Rolle dabei Emotionen spielen.

      Außerdem hat Yvonne einen Ortstermin am Niederrhein. Dort diskutiert sie mit Paul-Christian Küskens vom Rheinischen Landwirtschaftsverband über die Rolle der Landwirtschaft. Der Grund: Immer noch gilt die Landwirtschaft als der wichtigste Verursacher hoher Nitratkonzentrationen im Grundwasser.

      Wie gut sind Filter und Co.? Für Yvonne Willicks testen zwei Familien Tischfilter und Sprudelgeräte. Braucht man diese Systeme wirklich, um das Leitungswasser besser zu machen? Oder ist es reines Marketing und Geldmacherei? Immerhin gibt es Sprudel-Systeme für die Spüle, die bis zu 4.000 Euro kosten!

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.07.2021