• 13.04.2021
      07:35 Uhr
      Planet Schule: dok' mal! - Fragen an den Filmemacher von "2 x klüger" WDR Fernsehen
       

      Serge kommt aus Ruanda, Philip kommt aus Polen - beide leben in Deutschland. Die Freizeit der beiden Freunde spielt sich zwischen dem Bolzplatz und dem rauen Pflaster in der Dortmunder Nordstadt ab. Beleidigungen und tätliche Auseinandersetzungen sind hier nicht selten. Das macht wütend. Und trotzdem: Zuschlagen wollen Serge und Philip nicht. Der Klügere gibt nach - das ist ihr Motto. Piet Eekman zeigt, wie die beiden Jungen versuchen, Frust, Wut, Angst und Trauer im Griff zu behalten. Dabei hilft ihnen ihre Freundschaft. Im Film geht es um den Umgang mit Gewalt und Konflikten, die Suche nach einer eigenen Identität und Migration.

      Dienstag, 13.04.21
      07:35 - 07:40 Uhr (5 Min.)
      5 Min.

      Serge kommt aus Ruanda, Philip kommt aus Polen - beide leben in Deutschland. Die Freizeit der beiden Freunde spielt sich zwischen dem Bolzplatz und dem rauen Pflaster in der Dortmunder Nordstadt ab. Beleidigungen und tätliche Auseinandersetzungen sind hier nicht selten. Das macht wütend. Und trotzdem: Zuschlagen wollen Serge und Philip nicht. Der Klügere gibt nach - das ist ihr Motto. Piet Eekman zeigt, wie die beiden Jungen versuchen, Frust, Wut, Angst und Trauer im Griff zu behalten. Dabei hilft ihnen ihre Freundschaft. Im Film geht es um den Umgang mit Gewalt und Konflikten, die Suche nach einer eigenen Identität und Migration.

       

      Serge kommt aus Ruanda, Philip kommt aus Polen - beide leben in Deutschland. Die Freizeit der beiden Freunde spielt sich zwischen dem Bolzplatz und dem rauen Pflaster in der Dortmunder Nordstadt ab. Beleidigungen und tätliche Auseinandersetzungen sind hier nicht selten. Das macht wütend. Und trotzdem: Zuschlagen wollen Serge und Philip nicht. Der Klügere gibt nach - das ist ihr Motto. Piet Eekman zeigt, wie die beiden Jungen versuchen, Frust, Wut, Angst und Trauer im Griff zu behalten. Dabei hilft ihnen ihre Freundschaft. In diesem Film geht es um den Umgang mit Gewalt und Konflikten, die Suche nach einer eigenen Identität und Migration.

      Im Anschluss an den Film berichtet der Filmemacher z.B. über den Unterschied von Dreharbeiten mit Schauspielern und echten Menschen in ihrem Lebensumfeld, über die Bildsprache in seinem Film und sein Schnittkonzept.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.07.2021