• 05.04.2021
      00:45 Uhr
      Rockpalast presents: John Lennon - Imagine Restaurierter Dokumentarfilm | WDR Fernsehen
       

      "Imagine" ist wohl das bedeutendste Album von John Lennon. Neben der gleichnamigen Single beinhaltet es weltbekannte Songs wie "Jealous Guy", "Gimme Some Truth" oder "I Don't Wanna Be A Soldier, Mama I Don't Wanna Die". Der Dokumentarfilm von 1972 begleitet John Lennon und Yoko Ono bei den Aufnahmesessions in Großbritannien und New York, wo sie das ikonische Album gemeinsam mit Phil Spector produzierten. Die filmische Collage, die eigens von dem Künstlerpaar produziert wurde, liefert für jeden Song eine individuelle visuelle Umsetzung.
      2018 wurde der Dokumentarfilm aufwendig restauriert.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 05.04.21
      00:45 - 01:50 Uhr (65 Min.)
      65 Min.

      "Imagine" ist wohl das bedeutendste Album von John Lennon. Neben der gleichnamigen Single beinhaltet es weltbekannte Songs wie "Jealous Guy", "Gimme Some Truth" oder "I Don't Wanna Be A Soldier, Mama I Don't Wanna Die". Der Dokumentarfilm von 1972 begleitet John Lennon und Yoko Ono bei den Aufnahmesessions in Großbritannien und New York, wo sie das ikonische Album gemeinsam mit Phil Spector produzierten. Die filmische Collage, die eigens von dem Künstlerpaar produziert wurde, liefert für jeden Song eine individuelle visuelle Umsetzung.
      2018 wurde der Dokumentarfilm aufwendig restauriert.

       

      "Imagine" ist wohl das bedeutendste Album von John Lennon. Neben der gleichnamigen Single beinhaltet es weltbekannte Songs wie "Jealous Guy", "Gimme Some Truth" oder "I Don't Wanna Be A Soldier, Mama I Don't Wanna Die". Der Dokumentarfilm von 1972 begleitet John Lennon und Yoko Ono bei den Aufnahmesessions in Großbritannien und New York, wo sie das ikonische Album gemeinsam mit Phil Spector produzierten. Die filmische Collage, die eigens von dem Künstlerpaar produziert wurde, liefert für jeden Song eine individuelle visuelle Umsetzung. Mit zahlreichen Gaststars, darunter George Harrison, Fred Astaire, Andy Warhol, Dick Cavett und Jack Palance, präsentiert der Film eine Welt der Imagination, die so reich und bewegend ist wie die Musik, die sie begleitet. "Die Personen, die an "Imagine" mitgearbeitet haben, waren Leute des Friedens. Es war sehr aufschlussreich und aufregend, auf dem ganzen Weg zu ihnen zu gehören. Denken Sie daran, dass jeder von uns die Macht hat, die Welt zu verändern", äußert sich Yoko Ono über das Album.

      2018 wurde der Dokumentarfilm aufwendig restauriert. Die Tonbearbeitung übernahm der dreifach mit dem Grammy Award ausgezeichnete Toningenieur Paul Hicks.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2021