• 06.03.2021
      13:30 Uhr
      Hunde verstehen! Französische Bulldogge Ella, klein und angriffslustig & Tierschutzhund Lun macht Stress an der Leine | WDR Fernsehen
       

      Kleiner Hund, große Probleme! Die französische Bulldogge Ella ist ein total süßer, lieber Hund, aber nur zuhause mit ihrer Familie. Sobald es in den Garten geht, randaliert sie am Zaun und auf Spaziergängen geht sie wild in die Leine und will andere Hunde angreifen.
      Erst seit einem halben Jahr lebt der 11-jährige Mischlingsrüde Lun bei der 25-jährigen Antonia in Bielefeld. Zuvor lebte er in Kroatien auf der Straße, dann zeitweise auch im Tierheim. Obwohl Antonia eine erfahrene Hundehalterin ist, gab es von Anfang an Probleme, die dann immer schlimmer wurden. Da er extrem an der Leine zieht, ist der tägliche Spaziergang Stress pur.

      Samstag, 06.03.21
      13:30 - 14:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Kleiner Hund, große Probleme! Die französische Bulldogge Ella ist ein total süßer, lieber Hund, aber nur zuhause mit ihrer Familie. Sobald es in den Garten geht, randaliert sie am Zaun und auf Spaziergängen geht sie wild in die Leine und will andere Hunde angreifen.
      Erst seit einem halben Jahr lebt der 11-jährige Mischlingsrüde Lun bei der 25-jährigen Antonia in Bielefeld. Zuvor lebte er in Kroatien auf der Straße, dann zeitweise auch im Tierheim. Obwohl Antonia eine erfahrene Hundehalterin ist, gab es von Anfang an Probleme, die dann immer schlimmer wurden. Da er extrem an der Leine zieht, ist der tägliche Spaziergang Stress pur.

       

      Kleiner Hund, große Probleme! Die französische Bulldogge Ella ist ein total süßer, lieber Hund, aber nur zuhause mit ihrer Familie. Sobald es in den Garten geht, randaliert sie am Zaun und auf Spaziergängen geht sie wild in die Leine und will andere Hunde angreifen. Die Halter Tanja, André und deren Tochter Emily wissen nicht mehr weiter.
      Erst seit einem halben Jahr lebt der 11-jährige Mischlingsrüde Lun bei der 25-jährigen Antonia in Bielefeld. Zuvor lebte er in Kroatien auf der Straße, dann zeitweise auch im Tierheim. Obwohl Antonia eine erfahrene Hundehalterin ist, gab es von Anfang an Probleme, die dann immer schlimmer wurden. Da er extrem an der Leine zieht, ist der tägliche Spaziergang Stress pur.

      In jeder Folge von "Hunde verstehen!" trifft Andreas Ohligschläger zwei unterschiedliche Hundehalter, die Probleme mit ihrem Vierbeiner haben. Gemeinsam mit den Haltern erarbeitet er ein Trainingskonzept. Sein Motto: Wenn der Mensch sein Verhalten ändert, ändert sich auch der Hund. Ein wichtiger Teil des Coachings ist ein Besuch im Revier für Hunde. Die Halter haben die Gelegenheit, ihre Hunde im Zusammenspiel mit vielen anderen Hunden zu erleben. Das ist meist ein sehr besonderer Moment, zu sehen, wie Hunde miteinander kommunizieren.
      Andreas Ohligschläger, 53, lebt und arbeitet seit mehr als 10 Jahren in Eschweiler bei Aachen und betreibt hier eine Hundetagesstätte. Sein Revier umfasst mehr als 8.000 qm. Gemeinsam mit seinem Team betreut er hier täglich bis zu 40 Hunde. Zudem engagiert er sich auch seit Jahren im Tierschutz.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.06.2021