• 26.01.2021
      20:15 Uhr
      Abenteuer Erde: Die Anden - Natur am Limit (1/3) Schneeberge am Äquator | WDR Fernsehen
       

      Schnee in den Tropen, Bären als Alleskönner und Kolibris als ultimative Spezialisten. Die nördlichen Anden sind eine Welt voller Überraschungen und gut verborgener Schätze. In dieser Folge begleitet das Filmteam eine Brillenbärin mit ihren drei Jungen. Sie meistert das Überleben ihrer Familie, indem sie überall dort herumstreift, wo es gerade Nahrung gibt: Auf dem Paramo, einem feuchten Sumpfland oberhalb der Baumgrenze, spielen ihre Jungen mit verblühten Pujas. Reifen die Früchte des Ingabaumes in den Trockenwäldern an den Berghängen, zieht die Familie hinab und scheut sich auch nicht, zum Ernten in Bäume und Büsche zu klettern.

      Dienstag, 26.01.21
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Schnee in den Tropen, Bären als Alleskönner und Kolibris als ultimative Spezialisten. Die nördlichen Anden sind eine Welt voller Überraschungen und gut verborgener Schätze. In dieser Folge begleitet das Filmteam eine Brillenbärin mit ihren drei Jungen. Sie meistert das Überleben ihrer Familie, indem sie überall dort herumstreift, wo es gerade Nahrung gibt: Auf dem Paramo, einem feuchten Sumpfland oberhalb der Baumgrenze, spielen ihre Jungen mit verblühten Pujas. Reifen die Früchte des Ingabaumes in den Trockenwäldern an den Berghängen, zieht die Familie hinab und scheut sich auch nicht, zum Ernten in Bäume und Büsche zu klettern.

       

      Schnee in den Tropen, Bären als Alleskönner und Kolibris als ultimative Spezialisten. Die nördlichen Anden sind eine Welt voller Überraschungen und gut verborgener Schätze. Steter Wandel prägt diesen Naturraum, denn er ist noch immer im Entstehen und ständig in Bewegung.

      Geboren aus vulkanischer Hitze sind die Anden heute die längste Gebirgskette der Welt - über 7.000 Kilometer ziehen sie sich vom Äquator bis nach Patagonien. Die Nordanden zeichnet ein Gegensatz von Eiseskälte und Tropenschwüle aus, geschaffen durch eine seltene Kombination aus Breitengrad und Höhenlage. Am Äquator ragen einige Gipfel über 6.000 Meter empor - hier kommt jedes Leben ans Limit.

      Christian Baumeister und sein Team begleiten in dieser Folge der dreiteiligen Serie "Anden - Natur am Limit" eine Brillenbärin mit ihren drei Jungen. Sie meistert das Überleben ihrer Familie, indem sie opportunistisch überall dort herumstreift, wo es gerade Nahrung gibt: Auf dem Paramo, einem feuchten Sumpfland oberhalb der Baumgrenze, spielen ihre Jungen mit verblühten Pujas. Reifen die Früchte des Ingabaumes in den Trockenwäldern an den Berghängen, zieht die Familie hinab und scheut sich auch nicht, zum Ernten in Bäume und Büsche zu klettern.

      Ein Dreiteiler von Christian Baumeister

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.03.2021