• 28.09.2020
      01:05 Uhr
      PABSTs virtueller Sommer 2020 Aufzeichnung vom 31. Mai 2020 aus dem Amphitheater, Gelsenkirchen | WDR Fernsehen
       

      Das Trio PABST aus Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, "die Definitionen moderner Rockmusik zu transzendieren", wie die Band auf ihrer Facebook-Seite schreibt. PABST wollen das Genre Grunge Rock mit Noise, Stoner Rock und R&B-Elementen wiederbeleben. Und tatsächlich: PABST, die Einflüsse aus oben genannten Genres mit Garagenrock und Indie verbinden, singen auf Englisch und klingen schon auf ihrer ersten EP "Skinwalker" nach Vorbildern wie Nirvana oder Dinosaur Jr.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 28.09.20
      01:05 - 02:05 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

      Das Trio PABST aus Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, "die Definitionen moderner Rockmusik zu transzendieren", wie die Band auf ihrer Facebook-Seite schreibt. PABST wollen das Genre Grunge Rock mit Noise, Stoner Rock und R&B-Elementen wiederbeleben. Und tatsächlich: PABST, die Einflüsse aus oben genannten Genres mit Garagenrock und Indie verbinden, singen auf Englisch und klingen schon auf ihrer ersten EP "Skinwalker" nach Vorbildern wie Nirvana oder Dinosaur Jr.

       

      Das Trio PABST aus Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, "die Definitionen moderner Rockmusik zu transzendieren", wie die Band auf ihrer Facebook-Seite schreibt. PABST wollen das Genre Grunge Rock mit Noise, Stoner Rock und R&B-Elementen wiederbeleben. Und tatsächlich: PABST, die Einflüsse aus oben genannten Genres mit Garagenrock und Indie verbinden, singen auf Englisch und klingen schon auf ihrer ersten EP "Skinwalker" nach Vorbildern wie Nirvana oder Dinosaur Jr.

      Sänger und Gitarrist Erik Heise, Schlagzeuger Tore Knipping und Bassist Tilman Kettner spielten mit ihrem Debüt in der Tasche zunächst einige Gigs in Deutschland und der Schweiz, bevor sie 2017 beim Reeperbahn-Festival für den Anchor Award nominiert wurden. Ihr Debüt "Chlorine" von 2018 erhielt seitens der Musikpresse viel Lob für seinen internationalen Sound. Neben einer Headliner-Tournee 2018 spielte die Band Support-Gigs für u.a. Drangsal, Leoniden und Bob Mould. Ihr zweites Album "Deuce Ex Machina" wurde von Moses Schneider (u.a. Beatsteaks) produziert.

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 28.09.20
      01:05 - 02:05 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2021