• 20.01.2020
      05:40 Uhr
      Presseclub Keine Kernkraft, keine Kohle: Woher kommt künftig unser Strom? | WDR Fernsehen
       

      Die Gäste:

      • Michael Bauchmüller, Parlamentskorrespondent, Süddeutsche Zeitung
      • Antje Höning, Leiterin der Wirtschaftsredaktion, Rheinische Post
      • Nora Miethke, Stellv. Ressortleiterin Wirtschaft, Sächsische Zeitung
      • Klaus Stratmann, Teamleiter Ressort Wirtschaftspolitik, stellv. Büroleiter Parlamentsredaktion, Handelsblatt

      Moderation: Volker Herres

      Nacht von Sonntag auf Montag, 20.01.20
      05:40 - 06:25 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Gäste:

      • Michael Bauchmüller, Parlamentskorrespondent, Süddeutsche Zeitung
      • Antje Höning, Leiterin der Wirtschaftsredaktion, Rheinische Post
      • Nora Miethke, Stellv. Ressortleiterin Wirtschaft, Sächsische Zeitung
      • Klaus Stratmann, Teamleiter Ressort Wirtschaftspolitik, stellv. Büroleiter Parlamentsredaktion, Handelsblatt

      Moderation: Volker Herres

       

      Die Gäste:

      • Michael Bauchmüller, Parlamentskorrespondent, Süddeutsche Zeitung

      Michael Bauchmüller kam 2001 als Absolvent der Kölner Journalistenschule zur "Süddeutschen Zeitung". Der Diplom-Volkswirt war zunächst in der Wirtschaftsredaktion in München tätig, ehe er 2005 nach Berlin wechselte. Von dort berichtet er als Parlamentskorrespondent für die "Süddeutsche Zeitung" über Energiepolitik, Umwelt und Entwicklung. Michael Bauchmüller erhielt 2013 den Umwelt-Medienpreis der Deutschen Umwelthilfe und 2014 den B.A.U.M-Medienpreis.

      • Antje Höning, Leiterin der Wirtschaftsredaktion, Rheinische Post

      Die promovierte Volkswirtin studierte in Kiel und arbeitet von 1992 bis 1997 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität in Kiel. Anschließend ging sie für drei Jahre als Pressesprecherin zur Bundesagentur für Arbeit. 2000 wechselte Antje Höning in die Wirtschaftsredaktion der „Rheinischen Post“, die sie seit 2008 leitet.
      2002 erhielt sie als beste Nachwuchs-Journalistin den Ernst-Schneider-Preis.

      • Nora Miethke, Stellv. Ressortleiterin Wirtschaft, Sächsische Zeitung

      Nora Miethke volontierte bei der „Neue Zeit“ in Ostdeutschland, studierte danach Volkswirtschaft in Berlin. Direkt im Anschluss begann Nora Miethke im Wirtschaftsressort der „Sächsischen Zeitung“, das sie heute stellvertretend leitet. Seit zwei Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit dem Strukturwandel in der Lausitz. 2013 erhielt sie den Ernst-Schneider-Preis für Wirtschaftspublizistik, Kategorie Regionalzeitungen.

      • Klaus Stratmann, Teamleiter Ressort Wirtschaftspolitik, stellv. Büroleiter Parlamentsredaktion, Handelsblatt

      Klaus Stratmann studierte Jura und ist gelernter Bankkaufmann. Das journalistische Handwerk erlernte er im Rahmen eines Volontariates bei der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) in Essen, wo er einige Jahre als Politikredakteur tätig war. 2000 wechselte er zum „Handelsblatt“, wo er zunächst in Düsseldorf als Redakteur der Seite-1 arbeitete. Seit 2005 ist Klaus Stratman in der Parlamentsredaktion in Berlin, die er stellvertretend leitet und zudem Leiter des Ressorts Wirtschaftspolitik. Zu seinen inhaltlichen Schwerpunkten zählt das Thema Energiepolitik.

      Der Presseclub ist eine aktuelle Diskussionssendung, in der das jeweils wichtigste politische Thema der Woche aufgearbeitet wird. Journalistinnen und Journalisten mit unterschiedlichen Standpunkten analysieren aus unterschiedlichen Blickwinkeln politische Ereignisse und Entwicklungen. Dabei wird der Hintergrund von Schlagzeilen aufgehellt, und es entsteht im Dialog ein Wettstreit um die Interpretation von politischen Vorgängen. Für das Publikum ergibt sich damit ein Angebot von Meinungen, die sich in der Diskussion überprüfen lassen müssen und auf diese Weise ihre Glaubwürdigkeit und Plausibilität unter Beweis stellen müssen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.02.2020