• 13.09.2019
      22:00 Uhr
      Kölner Treff Moderation: Bettina Böttinger | WDR Fernsehen
       

      Gäste:

      • Anke Engelke, Schauspielerin
      • Jürgen Becker, Komiker
      • Frank Schätzing, Autor
      • Anna Maria Mühe, Schauspielerin
      • Martina Bergmann, die uns ihr Zusammenleben mit einer älteren Demenzpatientin schildert
      • Maria Bachmann, Schauspielerin und Autorin

      Freitag, 13.09.19
      22:00 - 23:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Gäste:

      • Anke Engelke, Schauspielerin
      • Jürgen Becker, Komiker
      • Frank Schätzing, Autor
      • Anna Maria Mühe, Schauspielerin
      • Martina Bergmann, die uns ihr Zusammenleben mit einer älteren Demenzpatientin schildert
      • Maria Bachmann, Schauspielerin und Autorin

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Bettina Böttinger
      • Anke Engelke

      Anke Engelke ist ein Phänomen: Egal ob als Moderatorin, Komikerin, Schauspielerin, Sängerin oder Synchronsprecherin - aus der deutschen Unterhaltungsbranche ist sie schlicht nicht wegzudenken - und das ist auch gut so! Ihr Humor ist einzigartig, und nicht umsonst zählt sie zu den witzigsten Frauen Deutschlands. Ganz besonders bezaubernd ist Anke Engelkes Umgang mit Kindern - ob im direkten Kontakt bei der "Sendung mit dem Elefanten" oder indirekt, als Synchronsprecherin in diversen (Kinder-) Animationsfilmen. Während ihres Besuchs im Kölner Treff verrät die Mutter dreier Kinder, warum ihr die Arbeit mit und für Kinder so wichtig ist.

      • Jürgen Becker

      Als langjähriger Gastgeber der "Mitternachtsspitzen" verhalf Jürgen Becker der WDR-Sendung zum Kultstatus. Erst kürzlich wurde der Kabarettist 60 Jahre alt, ein Grund zu feiern und für uns Grund genug, gemeinsam mit ihm zurückzublicken. Aber nicht nur das - gemeinsam begeben wir uns auf eine Reise in die neuen Bundesländer. Schon vor dem Mauerfall fuhr Jürgen Becker regelmäßig in den Osten, hat viele Freunde dort, weiß, worüber die Menschen dort lachen können. Zum 30-jährigen Mauerfalljubiläum nun hat er sich erneut auf die Reise gemacht. Zurückgekommen ist er mit einem Koffer voller Erlebnisse und Eindrücke. Auf seine Geschichten freuen wir uns am Freitagabend im Kölner Treff.

      • Frank Schätzing

      Als Jugendlicher träumt er davon, Musiker zu werden, er lernt Gitarre und spielt in einer Band, mit Mitte 20 merkt er - ein Job zum Leben muss her. Er geht in die Werbung, gründet eine eigene Agentur. Dann beginnt er zu schreiben und wird erfolgreicher Romanautor. Doch die Musik lässt ihn nicht los. Er kreiert Werbe-Jingles, Soundtracks für Hörspiele und eigene Songs. Jetzt hat er sich seinen großen Traum vom ersten eigenen Album erfüllt. Und darauf singt er nicht nur, sondern spielt auch mehrere Instrumente.

      • Anna Maria Mühe

      Im Film- und Fernsehgeschäft zählt sie zu den ganz Großen: Auf ihre oft sehr tiefgründigen Rollen bereitet sich die Berlinerin akribisch vor. Für den NSU-Dreiteiler beobachtete sie Beate Zschäpe im Gerichtssaal, für ihre aktuelle Bauhaus-Serie, die die in Vergessenheit geratenen starken Frauen der Kunsthochschule in den Fokus rückt, hat sie Zeichnen und Weben gelernt, hat Holzschnitte und Aquarelle erstellt. Warum sie selbst die Schule ohne Abschluss verließ, warum sie trotz ihres Erfolges jedes Mal Angst vor ausbleibenden Angeboten hat und ob sie ihrer Tochter die Schauspielerei erlauben würde, darüber wird sie bei uns erzählen.

      • Martina Bergmann

      Eigentlich ist sie Buchhändlerin in Borgholzhausen in Nordrhein-Westfalen. Doch eine ganz besondere Geschichte hat sie nun selbst zur Autorin werden lassen: Martina Bergmann lebt mit Martha zusammen - einer Dame Mitte Achtzig, die sich aufgrund ihrer Demenz in einer "poetischen Verfassung" befindet. Martha und Martina sind nicht verwandt, trotzdem teilen sie ihr Leben miteinander. Wie diese besondere Verbindung zustande kam, wie es sich mit Martha zusammen lebt und was sie dazu bewegt hat, ihre Geschichte aufzuschreiben - das und mehr erzählt uns Martina Bergmann bei ihrem ersten Besuch im Kölner Treff.

      • Maria Bachmann

      Sie ist vielen als Schauspielerin in zahlreichen TV-Filmen bekannt, anderen vielleicht noch als Werbe-Ikone einer Werbung für Spülmittel. Die Wenigsten dürften Maria Bachmann aber als Autorin kennen. Unlängst hat sie mit einer ungewöhnlichen Autobiografie Kritiker und Leser begeistert. Bei Bettina Böttinger erzählt Maria Bachmann aus ihrer 60er Jahre-Kindheit in der süddeutschen Provinz - und ist davon überzeugt, dass sich viele Kölner Treff-Zuschauer in den Geschichten um schweigende Eltern, beengte Lebensverhältnisse und Aufbruchgedanken wiederfinden können.

      Bettina Böttinger präsentiert die Talkrunde im WDR-Fernsehen. Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, treffen sich hier zum Talk. Im Mittelpunkt der 85-minütigen Sendung steht zwar der "Talk": journalistisch, informativ, zuweilen auch kontrovers. Aber auch die ein oder andere kleine "Show" hat ihren Platz.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.11.2019