• 08.09.2016
      23:55 Uhr
      Die Runde Ecke Meine Geschichte. Live erzählt | WDR Fernsehen
       

      Ein Mensch, eine Geschichte, eine Bühne. So einfach geht authentisches Fernsehen. In "Die Runde Ecke" teilen ganz normale Menschen eine persönliche Geschichte. Das wahre Leben schreibt immer noch die besten Geschichten.

      • In der ersten Folge berichtet u.a. Musiker Jean-Marc von seinem glücklichen Leben trotz Tourette-Syndroms, Franzi erzählt von einer Zwangsadoption in der DDR und wie es ist, mit 35 Jahren zum ersten Mal den eigenen Bruder zu treffen, und von Klaus erfährt der Zuschauer, weshalb er zur Beerdigung seines Vaters eine große Party schmiss.

      Donnerstag, 08.09.16
      23:55 - 00:25 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Ein Mensch, eine Geschichte, eine Bühne. So einfach geht authentisches Fernsehen. In "Die Runde Ecke" teilen ganz normale Menschen eine persönliche Geschichte. Das wahre Leben schreibt immer noch die besten Geschichten.

      • In der ersten Folge berichtet u.a. Musiker Jean-Marc von seinem glücklichen Leben trotz Tourette-Syndroms, Franzi erzählt von einer Zwangsadoption in der DDR und wie es ist, mit 35 Jahren zum ersten Mal den eigenen Bruder zu treffen, und von Klaus erfährt der Zuschauer, weshalb er zur Beerdigung seines Vaters eine große Party schmiss.

       

      Ein Mensch, eine Geschichte, eine Bühne. So einfach geht authentisches Fernsehen. In "Die Runde Ecke" teilen ganz normale Menschen eine persönliche Geschichte. Wir alle lesen Interviews, schauen Talkshows oder gehen ins Kino. Doch das wahre Leben schreibt immer noch die besten Geschichten. Aus dieser Erfahrung heraus entstand die Idee der "Runden Ecke". Menschen aus ganz Nordrhein-Westfalen erzählen auf der Fernsehbühne die Geschichte ihres Lebens und teilen sie mit den Zuschauern. Die Themen sind dabei so vielfältig wie das Leben selbst. Die Geschichten handeln von Aufbrüchen, Abenteuern und Abschieden. Sie sind skurril, heiter oder nachdenklich - in jedem Fall aber immer echt und bewegend.

      In der ersten Folge berichtet Musiker Jean-Marc von seinem glücklichen Leben trotz Tourette-Syndroms, Franzi erzählt von einer Zwangsadoption in der DDR und wie es ist, mit 35 Jahren zum ersten Mal den eigenen Bruder zu treffen, und von Klaus erfährt der Zuschauer, weshalb er zur Beerdigung seines Vaters eine große Party schmiss.
      Michael aus Bonn spricht über seine Entführung in Bolivien, Jörg aus Köln erzählt, wie er mit Sportwetten Millionen machte und Ines aus Rheinberg berichtet über ihre Erfahrungen mit Burnout.

      Die Herausforderung der Produktion lag darin, die Atmosphäre einer Probenbühne ins Fernsehen zu transportieren. Dies gelang durch eine behutsame Umsetzung der Idee ohne Effekthascherei. Kein Tisch, kein Manuskript, kein Fragesteller: Die Geschichten leben davon, dass die Erzähler/innen auf der Bühne so sind, wie sie eben sind. Maximierung durch Reduktion. So wird in der "Runden Ecke" das Alltägliche zur Unterhaltung im besten Sinne.

      Die "Runde Ecke" ist eines von vielen innovativen und crossmedialen Projekten, an denen das WDR Fernsehen arbeitet.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 08.09.16
      23:55 - 00:25 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.01.2021