• 08.11.2015
      11:00 Uhr
      West ART Talk Kulturmatinee live aus dem WDR-Studio mit Bettina Böttinger | WDR Fernsehen
       

      Schmerz lass nach!: Ein gutes Leben trotz Schmerzen? Autsch! Hingefallen, Knie aufgeschürft, Pflaster drauf und auf die Wunde gepustet: Schon ist der Schmerz vorbei oder deutlich gelindert. Doch aus den Wehwehchen der Kindheit werden im Laufe der Jahre oft chronische Schmerzen. Statt zum Trostpflaster greifen dann viele zur Tablette zur Freude der Pharmaindustrie, die damit Jahr für Jahr hohe Umsätze macht. Zu diesem Thema diskutiert Bettina Böttinger im WDR-Studio mit ihren Gästen:

      • Harro Albrecht
      • Gustav Dobos
      • Ute Köhler
      • Sven Völker
      • Susanne Wüste

      Sonntag, 08.11.15
      11:00 - 12:25 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo

      Schmerz lass nach!: Ein gutes Leben trotz Schmerzen? Autsch! Hingefallen, Knie aufgeschürft, Pflaster drauf und auf die Wunde gepustet: Schon ist der Schmerz vorbei oder deutlich gelindert. Doch aus den Wehwehchen der Kindheit werden im Laufe der Jahre oft chronische Schmerzen. Statt zum Trostpflaster greifen dann viele zur Tablette zur Freude der Pharmaindustrie, die damit Jahr für Jahr hohe Umsätze macht. Zu diesem Thema diskutiert Bettina Böttinger im WDR-Studio mit ihren Gästen:

      • Harro Albrecht
      • Gustav Dobos
      • Ute Köhler
      • Sven Völker
      • Susanne Wüste

       
      • Die andere Seite des Schmerzes

      Der Schmerz ist eine Geißel unserer Zeit. In Deutschland gibt es schätzungsweise 16 Millionen Betroffene. Rund die Hälfte davon leidet unter chronischen Schmerzen. Manche lernen, damit zu leben. Viele jedoch verzweifeln an der nicht enden wollenden Qual. Neben der Einschränkung ihrer Lebensqualität fühlen sie sich unverstanden, isoliert und stigmatisiert. In unserer Leistungsgesellschaft können sie nur schwer mithalten.

      Doch es gibt auch eine andere Seite des Schmerzes. Er ist ein Überlebens- und Schutzmechanismus, warnt vor Gefahren, mahnt zur Schonung und zwingt uns innezuhalten. Manche Menschen spornt er an, über die eigenen Grenzen zu gehen. Anderen bereitet er Lust. Er ist eine höchst individuelle Erfahrung, die unsere Existenz unmittelbar berührt. Sollten wir ihn also nicht sofort betäuben, sondern als Teil des Lebens annehmen? Ist das Ideal einer schmerzfreien Welt erstrebenswert? Wie kann trotz Schmerzen ein gutes Leben gelingen? Und welchen Anteil hat der Druck in unserer Gesellschaft an der steigenden Zahl von Schmerzpatienten? Darüber diskutiert Bettina Böttinger im WDR-Studio mit ihren Gästen:

      • Harro Albrecht

      Der Arzt und Wissenschaftsjournalist beschreibt in seinem Buch über den Schmerz nicht nur die physischen, sondern auch die psychischen, sozialen und kulturellen Dimensionen des Schmerzempfindens.

      • Gustav Dobos

      Der Internist und Professor für Naturheilkunde verbindet bei der Schmerzbehandlung Naturheilverfahren mit klassischer Medizin. Sein Ziel: "So wenig Medikamente wie nötig, so viel Selbsthilfe wir möglich."

      • Ute Köhler

      Sie litt nach einer Krebstherapie jahrelang unter chronischen Schmerzen, bis sie Linderung durch ein Cannabis-Medikament fand. Bis heute kämpft sie darum, dass die Krankenkassen die Kosten übernehmen.

      • Sven Völker

      Der Künstler und Grafikdesigner hat ein Kinderbuch über den Schmerz gestaltet. Gewidmet ist es seinem Sohn Malo, der schon als kleines Kind wegen einer Erkrankung den Schmerz kennenlernte.

      • Susanne Wüste

      Die gelernte Krankenschwester ist selbst Schmerzpatientin. Als Vizepräsidentin der Deutschen Schmerzliga setzt sie sich dafür ein, dass Betroffene ernst genommen werden sowohl von den Ärzten als auch von der Gesellschaft.

      Jeden Sonntagvormittag diskutieren unsere Gäste über gesellschaftspolitische und kulturrelevante Themen der Woche. Wir nehmen uns die Zeit, in neunzig Minuten wichtige Themen und Fragen gründlich und lustvoll zu erörtern.

      Wird geladen...
      Sonntag, 08.11.15
      11:00 - 12:25 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.01.2022