• 21.05.2017
      02:00 Uhr
      Dieter Hildebrandt - Lachgeschichten WDR Fernsehen
       

      „Lachen und Schießen“ war das Motto des Kabarettisten, Literaten und Schauspielers Dieter Hildebrandt. Sechs Jahrzehnte unterhielt der 86-jährige die Republik mit bissigem Humor. Seine Spiellust, geistige Beweglichkeit und sein Humor hielten ihn in Schwung. Er machte Lust aufs Alter. Diese Lachgeschichte erzählt vom Phänomen Dieter Hildebrandt.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 21.05.17
      02:00 - 03:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      „Lachen und Schießen“ war das Motto des Kabarettisten, Literaten und Schauspielers Dieter Hildebrandt. Sechs Jahrzehnte unterhielt der 86-jährige die Republik mit bissigem Humor. Seine Spiellust, geistige Beweglichkeit und sein Humor hielten ihn in Schwung. Er machte Lust aufs Alter. Diese Lachgeschichte erzählt vom Phänomen Dieter Hildebrandt.

       

      „Lachen und Schießen“ war das Motto des Kabarettisten, Literaten und Schauspielers Dieter Hildebrandt. Sechs Jahrzehnte unterhielt der 86-Jährige die Republik mit bissigem Humor. Er gründete zusammen mit seinem Freund und Regisseur Sammy Drechsel die Münchener Lach- und Schießgesellschaft, die bundesweit durchs Fernsehen bekannt wurde mit ihrer Silvestersendung „Schimpf vor 12“.

      Von 1980 bis 2003 war Dieter Hildebrandt der Kopf der ARD-Satiresendung „Scheibenwischer“, in der er mit der gesamten Kabarettprominenz des geteilten und vereinten Deutschlands vergnügt die Finger in die politischen Wunden unseres Landes steckte. Legendär sind seine Parodien auf unsere Kanzler Helmut Kohl und Helmut Schmidt oder auf Herbert Wehner.

      Kabarettistisch legte er auch seine Rollen als Schauspieler an. Unvergesslich ist er als Onkel Herbie in der Rolle des Fotografen eines Klatschmagazins in der Serie „Kir Royal“. Zusammen mit Heinz Schubert machte er als Fluglotse in der Serie „Zwei himmlische Töchter“ das Fliegen zu einem Himmelfahrtskommando. Dieter Hildebrandt war Liebhaber klassischer Musik. Komisch zeigte er das bereits 1962 in seiner Komödie „Streichquartett“ zusammen mit dem Ensemble der „Lach- und Schießgesellschaft“.

      Zuletzt war Dieter Hildebrandt 150 Tage im Jahr quer durchs Land auf deutschen Bühnen mit Musikern und seinem Programm „Vorsicht Klassik!“ unterwegs. In seinen Lesungen kommentierte er die aktuelle Politik, machte Witze und schoss mit einem Pointenfeuerwerk fröhlich aufs Alter. Seine Zuschauer dankten mit Standing-Ovations. Seine Memoiren schrieb er unter dem Titel: „Ich musste immer lachen“. Seine Spiellust, geistige Beweglichkeit und sein Humor hielten ihn in Schwung.

      Interviewpartner sind: Dieter Hildebrandt, Renate Küster (Ehefrau), Georg Schramm (Kabarettist), Helmut Dietl (Regisseur).

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 21.05.17
      02:00 - 03:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.03.2019