• 19.02.2019
      22:10 Uhr
      Ich will Dich Fernsehfilm Deutschland 2014 | WDR Fernsehen
       

      Marie ist mit Bernd verheiratet und durchaus nicht unglücklich in ihrer Ehe, Ayla erwartet von Dom ihr erstes Kind. Doch die beiden Frauen haben sich ineinander verliebt, ihre Gefühle stellen nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das ihrer Partner infrage und verursachen bei allen eine tiefe Verunsicherung. Kann es wirklich sein, dass ihr bisheriges Leben eine Lüge war?

      Dienstag, 19.02.19
      22:10 - 23:40 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Marie ist mit Bernd verheiratet und durchaus nicht unglücklich in ihrer Ehe, Ayla erwartet von Dom ihr erstes Kind. Doch die beiden Frauen haben sich ineinander verliebt, ihre Gefühle stellen nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das ihrer Partner infrage und verursachen bei allen eine tiefe Verunsicherung. Kann es wirklich sein, dass ihr bisheriges Leben eine Lüge war?

       

      Marie ist mit Bernd verheiratet, die beiden haben zwei Kinder im Teenageralter und führen ein erfolgreiches Architekturbüro. Als jedoch Dom, ein alter Freund von Marie, mit seiner Freundin Ayla auftaucht, ändert sich das Leben der beiden Paare völlig. Marie, die bisher ihre Ehe nicht infrage gestellt hatte, verliebt sich Hals über Kopf in die lebensfrohe, unkonventionelle und vor Energie überschäumende Ayla. Auch Ayla fühlt sich stark zu Marie hingezogen. Nach einiger Zeit der Zurückhaltung, in der beide versuchen, ihre Gefühle füreinander zu verdrängen, beginnen die Frauen eine Affäre. Dennoch denken sie nicht daran, ihre heterosexuellen Partnerschaften aufzugeben. Ayla heiratet Dom, wie schon lange geplant, und wird schwanger. Obwohl die Frauen immer wieder versuchen, ihre Beziehung zu beenden und in ihren jeweiligen Alltag zurückzukehren, kommen sie nicht voneinander los. Am Weihnachtsabend lässt Maries Sohn Jonas schließlich die Bombe platzen. Er hatte auf der Hochzeit gesehen, wie seine Mutter und Ayla sich küssten. Obwohl zutiefst verunsichert, versuchen die beiden Männer, ihre Ehen zu retten, und auch Marie und Ayla sind zunächst bestrebt, ihre Beziehung endgültig aufzugeben und zu ihren Familien zurückzukehren. Doch ihre Gefühle sind so stark, dass es unmöglich erscheint, an den Ausgangspunkt zurückzukehren.

      Rainer Kaufmanns Filme handeln oft von komplizierten Liebesbeziehungen (unter anderem "Stadtgespräch", 1995). Für sein Langfilmdebüt "Dann eben mit Gewalt" wurde er 1993 mit dem Prix Europa ausgezeichnet. In den 90er Jahren folgten unter anderem "Einer meiner ältesten Freunde" (1994) und "Die Apothekerin" (1997). Mit diesen und weiteren Filmen, vor allem Literaturverfilmungen, avancierte Kaufmann zu einem der bekanntesten Vertreter des "Neuen deutschen (Komödien-)Kinos". Für "Operation Zucker" (2012) wurde er 2013 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Für ihre Rolle als Marie in "Ich will dich" (und für die in "Ein großer Aufbruch" von Matti Geschonnek) erhielt Ina Weisse den Deutschen Fernsehpreis 2016 in der Rubrik Beste Schauspielerin.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.10.2019