• 18.02.2019
      08:45 Uhr
      Planet Wissen: Radon - Gefährliche Strahlung im Alltag Moderation: Caro Matzko und Rainer Maria Jilg | WDR Fernsehen
       

      Radon ist ein radioaktives Gas und die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs! Radon ist ein Gas, das aus Gestein entweicht, das Uran enthält. Uran gibt es nicht nur im Kernkraftwerk, sondern auch in freier Natur. In zahlreichen Regionen Deutschlands entweichen Radon und andere radioaktive Strahlung dem Erdreich. Nicht selten dringt es durch mikroskopische Risse in Kellerräume und Souterrain-Wohnungen. Planet Wissen zeigt, wo diese Strahlung auftritt und was dagegen gemacht werden kann.

      Gäste im Studio:

      • Dr. Michaela Kreuzer, Epidemiologin
      • Prof. Claudia Fournier, Biologin

      Montag, 18.02.19
      08:45 - 09:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Radon ist ein radioaktives Gas und die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs! Radon ist ein Gas, das aus Gestein entweicht, das Uran enthält. Uran gibt es nicht nur im Kernkraftwerk, sondern auch in freier Natur. In zahlreichen Regionen Deutschlands entweichen Radon und andere radioaktive Strahlung dem Erdreich. Nicht selten dringt es durch mikroskopische Risse in Kellerräume und Souterrain-Wohnungen. Planet Wissen zeigt, wo diese Strahlung auftritt und was dagegen gemacht werden kann.

      Gäste im Studio:

      • Dr. Michaela Kreuzer, Epidemiologin
      • Prof. Claudia Fournier, Biologin

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Caro Matzko
      Rainer Maria Jilg

      Radon ist ein radioaktives Gas und die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs (nach dem Rauchen)! Radon ist ein Gas, das aus Gestein entweicht, das Uran enthält. Uran gibt es nicht nur im Kernkraftwerk, sondern auch in freier Natur. Zum Beispiel in Granit aus dem Bayerischen Wald.

      Misst man die Strahlung des Oberflächengesteins mit einem Geiger-Müller-Zähler, sieht (und hört) man deutlich, dass das Gestein schwach radioaktiv ist. Und diese ganz natürlich vorkommende Radioaktivität - genauer gesagt die Zerfallsprodukte von Uran, zu denen auch Radon zählt - können gefährlich werden. Genau dort, wo wir uns am sichersten fühlen: im eigenen Zuhause! Der Grund: In zahlreichen Regionen Deutschlands entweichen Radon und andere radioaktive Strahlung dem Erdreich. Nicht selten dringt es durch mikroskopische Risse in Kellerräume und Souterrain-Wohnungen. Planet Wissen zeigt, wo diese Strahlung auftritt und was dagegen gemacht werden kann.

      Gäste im Studio:

      • Dr. Michaela Kreuzer, Epidemiologin, Bundesamt für Strahlenschutz
      • Prof. Claudia Fournier, Biologin, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2019