• 30.01.2022
      10:05 Uhr
      Kölner Treff Moderation: Elena Uhlig und Sven Plöger | WDR Fernsehen
       

      Elena Uhlig und Sven Plöger begrüßen im Kölner Treff die Tänzerin Motsi Mabuse, den Extrem-Sportler Joey Kelly, den Schauspieler Jannis Niewöhner, die Hebamme Nahid Ehsani, den Branddirektor Simon Heußen und die Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann.

      Sonntag, 30.01.22
      10:05 - 11:35 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Elena Uhlig und Sven Plöger begrüßen im Kölner Treff die Tänzerin Motsi Mabuse, den Extrem-Sportler Joey Kelly, den Schauspieler Jannis Niewöhner, die Hebamme Nahid Ehsani, den Branddirektor Simon Heußen und die Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Elena Uhlig
      Sven Plöger
      • Motsi Mabuse

      Einst als Profi-Tänzerin bekannt geworden, hat sich die sympathische TV-Jurorin und Tanztrainerin Motsi Mabuse längst zu einer der beliebtesten Persönlichkeiten im Deutschen Fernsehen entwickelt. Aber nicht nur in Deutschland schätzt man ihr Talent und ihre offene Art – auch in England steht die Mutter einer Tochter seit 2019 immer wieder vor der Kamera. Und dann gibt es da ja auch noch die eigene Tanzschule, die die 40-Jährige seit 2017 gemeinsam mit Ehemann Evgenij Voznyuk leitet. Im Kölner Treff wird sie verraten, welche Rolle die richtige Einstellung zum Leben für ihren Erfolg spielt und wie sie es schafft, sich stets ihre strahlend gute Laune zu bewahren.

      • Joey Kelly

      Er hat einen Hang zum Extremen. Zunächst Straßenmusiker-Kind, wurde Joey Kelly mit der ‚Kelly Family‘ zum Superstar und verkaufte Millionen von Platten. Seit Jahren kämpft er sich als Ausdauersportler und Abenteurer durch zahlreiche Marathons und Ultra-Wettkämpfe in der ganzen Welt. Eigentlich wollte der Lebenskünstler 2020 einen Marathon am Nordpol laufen. Stattdessen machte Joey eine lange Wanderung entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze: 1400 km – durch vier Jahreszeiten und nebenbei führte er Gespräche mit Zeitzeugen. Fast immer an der Seite: sein Sohn Luke: "Er war noch nicht geboren als die Mauer fiel. Jetzt versteht er, was das damals bedeutet hat."

      • Jannis Niewöhner

      Er zählt zu den erfolgreichsten Jungschauspielern in Deutschland. Es vergeht kein Jahr, in dem der Schauspieler nicht mindestens einen neuen Kinofilm am Start hat. Nun kann man den gebürtigen Krefelder neben Jeremy Irons in der Netflix-Produktion "München – Im Angesicht des Krieges" sehen. Das könnte sein internationaler Durchbruch sein. Schon als Elfjähriger stand er im "Tatort" vor der Kamera und stellte sich als 16-Jähriger an der Berliner Ernst-Busch-Schauspielschule vor. Aber er wurde abgelehnt – zu jung! Also hat er zunächst das Abitur gemacht, war dann aber nicht mehr aufzuhalten.

      • Nahid Ehsani

      Sie war zehn Jahre alt, als ihre Mutter beschloss, die Heimat Afghanistan mit ihr und ihrem kleinen Bruder zu verlassen. Der Vater war zuvor verschleppt worden, die Familie nicht mehr sicher. Heute, elf Jahre später, haben die Ehsanis im Ruhrgebiet ein neues Zuhause gefunden. Nahid studiert Hebammenwissenschaften, möchte als Hebamme später vor allem Frauen mit Sprachproblemen helfen. Mit großer Sorge blickt die Familie nicht erst seit dem Truppenabzug vor sechs Monaten in Richtung Afghanistan. Auch deshalb versucht Nahid Ehsani immer wieder auf die Situation in dem 5000 Kilometer entfernten Land am Hindukusch aufmerksam zu machen – ungeachtet aller Drohungen, auch von den eigenen Landsleuten.

      • Simon Heußen

      Seit 2017 ist Branddirektor Simon Heußen als Leiter der Berufsfeuerwehr Bochum im Einsatz und hat in seiner Karriere schon einige Extremsituationen erlebt. Aber er weiß auch von vielen alltäglichen, berührenden und teilweise skurrilen Situationen bei Einsätzen zu berichten. In der WDR-Dokureihe „Feuer & Flamme“ wird die komplexe und teilweise gefährliche Arbeit von Bochumer Feuerwehrleuten aus ihrer eigenen Perspektive erzählt. Simon Heußen ist stolz auf die Sendung und seine Kollegen. "Wir zeigen die Realität so, wie sie ist." Heußen selbst begann seine Karriere als 12-Jähriger bei der Jugendfeuerwehr in Altenbochum und findet, das Wesen des Berufs habe sich bei allen Veränderungen nie gewandelt: "Noch immer geht es darum, Leben zu retten und Gefahren zu bannen."

      • Marie-Agnes Strack-Zimmermann

      Sie gehört sicherlich zu den charismatischsten Politiker:innen unsers Landes. Selbst parteiferne Wähler:innen attestieren der FDP-Politikerin, die seit 2021 Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages ist, eine direkte und authentische Art. Keine Selbstverständlichkeit in der politischen Landschaft. Im Kölner Treff erfahren wir von der gebürtigen Düsseldorferin, was sie prägte – und was sie bis heute antreibt. Dabei wird sie vielleicht auch verrat

      en, in welchem Bereich es wichtiger ist, aufs Gas zu drücken: In der Politik oder auf dem Motorrad!

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 30.01.22
      10:05 - 11:35 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.09.2022