• 25.12.2018
      16:45 Uhr
      Der Westen privat - Frohes Fest! Ein Film von Diane Welke | WDR Fernsehen
       

      "Ich kenne zu solchen Anlässen meinen Vater eigentlich gar nicht ohne Kamera", erinnert sich Rudolf Kirschner aus Düsseldorf. Über viele Jahre hat Vater Kirschner jedes Weihnachtsfest und fast jede Silvesterparty in seiner Familie gefilmt. Zum Beispiel "Klein-Rudolf", wie er als 5-Jähriger 1956 eine wilde Tanzeinlage unterm Weihnachtsbaum einlegt. Jetzt ist "Klein-Rudolf" von damals pensionierter Lehrer und selbst Vater und Großvater.

      Dienstag, 25.12.18
      16:45 - 17:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      "Ich kenne zu solchen Anlässen meinen Vater eigentlich gar nicht ohne Kamera", erinnert sich Rudolf Kirschner aus Düsseldorf. Über viele Jahre hat Vater Kirschner jedes Weihnachtsfest und fast jede Silvesterparty in seiner Familie gefilmt. Zum Beispiel "Klein-Rudolf", wie er als 5-Jähriger 1956 eine wilde Tanzeinlage unterm Weihnachtsbaum einlegt. Jetzt ist "Klein-Rudolf" von damals pensionierter Lehrer und selbst Vater und Großvater.

       

      "Ich kenne zu solchen Anlässen meinen Vater eigentlich gar nicht ohne Kamera", erinnert sich Rudolf Kirschner aus Düsseldorf. Über viele Jahre hat Vater Kirschner jedes Weihnachtsfest und fast jede Silvesterparty in seiner Familie gefilmt. Zum Beispiel "Klein-Rudolf", wie er als 5-Jähriger 1956 eine wilde Tanzeinlage unterm Weihnachtsbaum einlegt. Jetzt ist "Klein-Rudolf" von damals pensionierter Lehrer und selbst Vater und Großvater. Die vom Vater geerbten Super 8-Aufnahmen aus den 50er und 60er Jahren zeigt er zu besonderen Anlässen immer noch gerne und braucht dafür jetzt auch den mitgeerbten Projektor nicht mehr. Rudolf Kirschner hat einen Teil der alten Aufnahmen über das WDR-Projekt "Digit" digitalisieren lassen.

      Tausende privater Aufnahmen unserer Zuschauer sind inzwischen im "Digit-Archiv des analogen Alltags" gelagert. Wir haben dort gestöbert, vorrangig in den Super 8-Aufnahmen aus den 60er bis zu den frühen 80er Jahren. Herausgekommen ist dabei eine Zeitreise der ganz besonderen Art. Wir erzählen die Geschichte von drei sehr unterschiedlichen Familien aus NRW mit einer Gemeinsamkeit: Ihre Eltern haben ihnen besonders stimmungsvolles Filmmaterial hinterlassen.

      Sie erinnern sich mit uns daran, wie sie als Kinder damals Weihnachten in der Familie erlebt haben, wie die Adventszeit davor, sowie die Zeit zwischen den Jahren und Silvester. Und wie es heute in ihren Familien in dieser Zeit zugeht.

      Ergänzt werden die Erinnerungen und Aufnahmen unserer Protagonisten mit WDR-Archivaufnahmen aus den späten 50er bis zu den 80er Jahren.

      Der Film ist ein Blick ins Private, bei dem der Zeitgeist der jeweiligen Jahrzehnte mitschwingt. Dabei wird auch dessen Wandel über die Jahre greifbar: von der schweren Nachkriegszeit über das deutsche Wirtschaftswunder zur Aufbruchsstimmung der 70er und die zunehmende Konsumorientierung seitdem. Oder um es mit Michael Donovan aus unserer Kölner Familie zu sagen: "Dat war ne janz janz andere Zeit."

      Wird geladen...
      Dienstag, 25.12.18
      16:45 - 17:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.06.2021