• 09.12.2018
      13:45 Uhr
      Lust auf Wandern! Von Marl nach Haltern am See mit Lisa Feller | WDR Fernsehen
       

      Wandern kann man zu jeder Jahreszeit. Wer über das Jahr seine Wanderschuhe schnürt wie Marco Schreyl, tut dies auch in der kalten Jahreszeit und entdeckt Nordrhein-Westfalen.

      Marco Schreyl trifft Comedian Lisa Feller, die ihn auf der 20 km langen, vielseitigen Tagestour von Marl nach Haltern am See begleitet. Lisa hat eine besondere Verbindung zu Marl, da sie früher ihre Sommerferien oft bei den Großeltern verbrachte.

      Marco und Lisa treffen Menschen aus der Umgebung, die mehr über die Eigentümlichkeiten ihrer Region wissen und uns daran teilhaben lassen.

      Sonntag, 09.12.18
      13:45 - 14:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Wandern kann man zu jeder Jahreszeit. Wer über das Jahr seine Wanderschuhe schnürt wie Marco Schreyl, tut dies auch in der kalten Jahreszeit und entdeckt Nordrhein-Westfalen.

      Marco Schreyl trifft Comedian Lisa Feller, die ihn auf der 20 km langen, vielseitigen Tagestour von Marl nach Haltern am See begleitet. Lisa hat eine besondere Verbindung zu Marl, da sie früher ihre Sommerferien oft bei den Großeltern verbrachte.

      Marco und Lisa treffen Menschen aus der Umgebung, die mehr über die Eigentümlichkeiten ihrer Region wissen und uns daran teilhaben lassen.

       

      Wandern kann man zu jeder Jahreszeit. Wer über das Jahr seine Wanderschuhe schnürt wie Marco Schreyl, tut dies auch in der kalten Jahreszeit und entdeckt Nordrhein-Westfalen.
      Marco Schreyl trifft Comedian Lisa Feller, die ihn auf der 20 km langen, vielseitigen Tagestour von Marl nach Haltern am See begleitet. Lisa hat eine besondere Verbindung zu Marl, da sie früher ihre Sommerferien oft bei den Großeltern verbrachte. Und auch wenn sie "überhaupt kein Wandervogel ist", so sagt sie doch: "mit dem Wandern verbinde ich wunderschöne Kindheitserinnerungen".

      Auf engen Pfaden, an steilen Böschungen entlang wandern die beiden an einer der größten Bodendenkmäler des Ruhrgebietes entlang: der früheren Sinsener Wallburg, wo im Mittelalter tausende von Menschen wohnten und Schutz fanden. Weiter geht der Weg durch die hügelige Haard im schönen Naturpark Hohe Mark, an urigen Ausflugslokalen vorbei, in denen die Wanderer köstlich selbst gebackenen Kuchen bekommen. 18 Jahre trainierte die Polizeireiterstaffel hier in der Reitanlage Haard, die nun ein privates Reiterparadies ist. Und es bleibt abwechslungsreich, denn Marco kennt das Geheimnis der "schwarzen Berge", die Besonderheiten des Brinksknapp-Teichs, einem der letzten intakten Hochmoore und die wichtige Bedeutung des 32 m hohen Feuerwachturms auf dem Rennberg.

      Nicht nur in Kalifornien, auch im Ruhrgebiet lauert Waldbrandgefahr durch den besonders hohen Salzgehalt des Bodens. Marco und Lisa treffen Menschen aus der Umgebung, die mehr über die Eigentümlichkeiten ihrer Region wissen und uns daran teilhaben lassen. "Wandern ist eine große Chance, mehr über die eigene Heimat zu erfahren", stellt Lisa auf ihrem Weg fest. Wer das Wasser liebt, kommt auf seine Kosten: die Strecke geht entlang des Wesel-Datteln-Kanals, durch den historischen Ortskern von Flaesheim bis zur gleichnamigen Schleuse, wo der Schleusenmeister die beiden erwartet. Die letzte Etappe führt Marco und Lisa zu einem der schönsten Seen der Region: dem Halterner Stausee.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.11.2020