• 29.06.2018
      04:35 Uhr
      Panda, Gorilla & Co. (331) Geschichten aus dem Zoo Berlin | hr-fernsehen
       

      Springhasenmädchen Melina hat sich bei einem Kletterunfall das Bein gebrochen und braucht absolute Ruhe. Zum Glück kann sich der vier Monate alte Springhase auf die aufopfernde Ziehmutter Marzanna Glogowska verlassen, die ihren Schützling behütet und verwöhnt. Wer hätte gedacht, dass es so schwierig ist, einen Flamingo zu fangen? Ein Verband hat den verletzten Flügel eines Jungvogels geschützt - jetzt müssen die Tierpfleger um Revierchef Ronald Richter ihn entfernen.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 29.06.18
      04:35 - 05:25 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Springhasenmädchen Melina hat sich bei einem Kletterunfall das Bein gebrochen und braucht absolute Ruhe. Zum Glück kann sich der vier Monate alte Springhase auf die aufopfernde Ziehmutter Marzanna Glogowska verlassen, die ihren Schützling behütet und verwöhnt. Wer hätte gedacht, dass es so schwierig ist, einen Flamingo zu fangen? Ein Verband hat den verletzten Flügel eines Jungvogels geschützt - jetzt müssen die Tierpfleger um Revierchef Ronald Richter ihn entfernen.

       

      Springhasenmädchen Melina hat sich bei einem Kletterunfall das Bein gebrochen und braucht absolute Ruhe. Zum Glück kann sich der vier Monate alte Springhase auf die aufopfernde Ziehmutter Marzanna Glogowska verlassen, die ihren Schützling behütet und verwöhnt. Wer hätte gedacht, dass es so schwierig ist, einen Flamingo zu fangen? Ein Verband hat den verletzten Flügel eines Jungvogels geschützt - jetzt müssen die Tierpfleger um Revierchef Ronald Richter ihn entfernen. Ein wenig später wartet eine ganz andere Herausforderung: Ein zahmer Rennkuckuck versucht, aus der Obhut des Tierpflegers zu fliehen – dabei wollte Ronald Richter ihn doch eigentlich in der Flugshow einsetzen. War es das mit der großen Karriere? Kleine Kinder sollten am späten Abend schon längst schlafen – für Kängurubabys scheint das aber nicht zu gelten: Der junge Monti erhält seine letzte Fütterung nämlich erst spät am Abend, wenn alle Tierpfleger bereits im wohlverdienten Feierabend sind. Für den Hüpfer bedeutet das eine Nacht bei Reviertierpfleger René Walther und seiner Frau im Gästezimmer. Außerdem in der Sendung: Großes Wiedersehen bei den Seelöwen, Koordinationsschwierigkeiten bei Zwergeseln und aus Tierliebe entstandene Tattoos – bei Pflegern und Besuchern …

      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 29.06.18
      04:35 - 05:25 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.04.2021