• 09.01.2012
      18:00 Uhr
      Ostpreußens Zauberwald Begegnungen in der Rominter Heide | hr-fernsehen
       

      Die Rominter Heide, im äußersten Osten Ostpreußens gelegen, ist ein naturbelassener Wald mit uralten Eichen, Fichten und Kiefern, mit einsamen Waldseen, Brüchen, Schonungen und Mooren. Der Massentourismus hat hier noch nicht Einzug gehalten.

      Montag, 09.01.12
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Die Rominter Heide, im äußersten Osten Ostpreußens gelegen, ist ein naturbelassener Wald mit uralten Eichen, Fichten und Kiefern, mit einsamen Waldseen, Brüchen, Schonungen und Mooren. Der Massentourismus hat hier noch nicht Einzug gehalten.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Wolfgang Wegner

      Das Fernsehteam war im späten Herbst zwischen Goldap und Szittkehmen auf der Suche nach Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart unterwegs. Es waren Begegnungen mit Menschen am Rande der Rominter Heide: mit Förstern, Waldarbeitern, Bauern und mit Handwerkern in Goldap. Mit Jungen und Alten, mit Menschen, die die Hoffnung auf bessere Zeiten längst aufgegeben haben und mit solchen, die an die Zukunft glauben. Zum Beispiel auch mit einer Lehrerin, die Deutschunterricht gibt, und einem Pfarrer, der in Zeiten der Massenarbeitslosigkeit hier im äußersten polnischen Nordosten Trost spendet. An der Grenze zu Russland patrouillieren polnische Soldaten, die Außengrenze zur Europäischen Union ist erreicht. Deutsche Töne hört man nur noch selten in den kleinen Orten rund um den "Zauberwald". Aus Ostpreußen wurde nach dem Krieg die polnische Woiewodschaft Warmia i Masuri, der Regierungsbezirk Ermland und Masuren, aus der Rominter Heide die Puszca Romincka. Was geblieben ist, sind die alten Backsteinhäuser, erbaut in preußischer Zeit und ein paar unkrautüberwachsene Gleise, über die einst die Personenzüge von Lyck über Goldap nach Gumbinnen bummelten.

      Wenn der Herbst fast vorbei und der Winter noch nicht da ist, ist es in der Rominter Heide besonders still. Die vielen Storchennester auf den Dächern der Bauernhäuser sind verwaist, und die letzten Kraniche überfliegen die Weiten Ostpreußens auf ihrem Weg nach Süden. Auf den abgeernteten Feldern werden Kartoffeln geklaubt und in den Vorgärten Holz für den Winter gemacht. Und Tag für Tag das gleiche spätherbstliche Schauspiel, wenn der Morgennebel die Rominter Heide einhüllt wie in ein durchsichtiges, geheimnisvolles Tuch - es macht den großen Wald zum "Zauberwald".

      Wird geladen...
      Montag, 09.01.12
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.12.2022