• 13.01.2012
      16:15 Uhr
      Der Weg der Elefanten Ein Film von Immo Vogel | hr-fernsehen
       

      Es gibt zu viele, nicht zu wenige Elefanten. Viele Elefanten gehen elendig zugrunde, weil ihre Weidegründe oft nicht mehr genug Nahrung hergeben, weil die Elefanten sie durch Überpopulation selbst zerstört haben.

      Freitag, 13.01.12
      16:15 - 17:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Es gibt zu viele, nicht zu wenige Elefanten. Viele Elefanten gehen elendig zugrunde, weil ihre Weidegründe oft nicht mehr genug Nahrung hergeben, weil die Elefanten sie durch Überpopulation selbst zerstört haben.

       

      Umsiedlungen und Geburtenkontrollen haben sich bei diesen Größenordnungen als hoffnungslose Versuche erwiesen. Sollen Hunderte von Elefanten abgeschossen werden, damit die übrig gebliebenen Tiere eine Überlebenschance haben? Niemand anderes als der Mensch ist für diese Zustände verantwortlich und daher auch mit neuen Ideen gefordert. Die gibt es - zumindest auf dem Papier. So existiert etwa ein grenzüberschreitendes Korridorsystem, das die Länder Simbabwe, Botswana, Namibia, Sambia und Angola verbindet und den Elefanten ihre alten Wanderwege und Weidegründe zurückgeben soll. Der Realisierung dieser Vision steht allerdings noch eine Fülle von Problemen im Weg. "Der Weg der Elefanten" ist eben auch ein Weg durch die politische Wirklichkeit Afrikas.

      Wird geladen...
      Freitag, 13.01.12
      16:15 - 17:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.01.2023