• 11.06.2018
      15:00 Uhr
      Welt der Tiere Ein Film von Felix Heidinger | hr-fernsehen
       

      4.000 wilde Elefanten leben heute noch auf der Insel Ceylon, dem Staat Sri Lanka, die meisten von ihnen in Naturreservaten und Nationalparks. Doch über tausend der grauen Riesen leben auch außerhalb der Parks auf dieser Insel, die nicht größer ist als Bayern und dabei mindestens ebenso dicht besiedelt. Fast täglich gibt es Begegnungen zwischen Menschen und wilden Elefanten, die in Feldern, Dörfern oder Plantagen auftauchen. Viele dieser Begegnungen enden für den Menschen tödlich. Die Dorfbewohner greifen zur Selbsthilfe, legen vergiftete Nägel aus oder schießen auf die Elefanten, obwohl die Tiere auf Ceylon streng geschützt sind.

      Montag, 11.06.18
      15:00 - 15:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      4.000 wilde Elefanten leben heute noch auf der Insel Ceylon, dem Staat Sri Lanka, die meisten von ihnen in Naturreservaten und Nationalparks. Doch über tausend der grauen Riesen leben auch außerhalb der Parks auf dieser Insel, die nicht größer ist als Bayern und dabei mindestens ebenso dicht besiedelt. Fast täglich gibt es Begegnungen zwischen Menschen und wilden Elefanten, die in Feldern, Dörfern oder Plantagen auftauchen. Viele dieser Begegnungen enden für den Menschen tödlich. Die Dorfbewohner greifen zur Selbsthilfe, legen vergiftete Nägel aus oder schießen auf die Elefanten, obwohl die Tiere auf Ceylon streng geschützt sind.

       

      4.000 wilde Elefanten leben heute noch auf der Insel Ceylon, dem Staat Sri Lanka, die meisten von ihnen in geschützten Naturreservaten und Nationalparks. Fast ungestört ziehen diese Herden im Rhythmus der Jahreszeiten auf ihren jahrhundertealten Wegen umher.

      Doch über tausend der grauen Riesen leben auch außerhalb der Parks auf dieser Insel, die nicht größer ist als Bayern und dabei mindestens ebenso dicht besiedelt. Fast täglich gibt es Begegnungen zwischen Menschen und wilden Elefanten, die in Feldern, Dörfern oder Plantagen auftauchen. Viele dieser Begegnungen enden für den Menschen tödlich.

      Die Dorfbewohner greifen zur Selbsthilfe, legen vergiftete Nägel aus oder schießen auf die Elefanten, obwohl die Tiere auf Ceylon streng geschützt sind. Wenn sich Zwischenfälle in der Region häufen, versucht die Regierung einzugreifen und mit großangelegten Aktionen die Elefanten in die Grenzen von Schutzgebieten zu treiben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.07.2019