• 20.02.2011
      04:00 Uhr
      Hessens schönste Wälder Bei alten Buchen und Knorreichen | hr-fernsehen
       

      In einem Wald, der nicht forstlich genutzt wird, darf alles genau so wachsen, wie die Natur es will. Gewaltige Buchen oder knorrige alte Eichen - für den Spaziergänger und Wanderer ein beeindruckender Anblick.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 20.02.11
      04:00 - 04:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      In einem Wald, der nicht forstlich genutzt wird, darf alles genau so wachsen, wie die Natur es will. Gewaltige Buchen oder knorrige alte Eichen - für den Spaziergänger und Wanderer ein beeindruckender Anblick.

       

      Seit wenigen Jahren gibt es in Hessen am Edersee einen Nationalpark. Hier soll sich die Natur völlig ungestört entwickeln können und irgendwann zu einem Buchen-Urwald mitten in Deutschland werden. Ein profunder Kenner des Kellerwaldes zeigt diesen Wald: Hugo Hücker war dreißig Jahre lang Forstamtsleiter im heutigen Nationalparkgebiet. Kaum einer kennt den Wald dort so gut wie er. Er hat die radikale Umwälzung vom Wirtschaftswald hin zum Buchen-Urwald kritisch begleitet: In dem Wildschutzgebiet mit seinen hohen Wildbeständen hatten in erster Linie Förster und Jäger das Sagen - heute sind es die Naturschützer, die dem Urwald zu seinem Recht verhelfen. Der Film zeigt aber auch andere alte Waldlandschaften: Die Reise geht vom Auwald am Kühkopf im Süden über Bergwälder im Vogelsberg bis zum Urwald Sababurg im Reinhardswald im Norden Hessens. Der Film entdeckt Hessens schönste Wälder mit ihren heimlichen Bewohnern: Wildkatze, Kreuzotter und Hirschkäfer.

      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 20.02.11
      04:00 - 04:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2021