• 20.04.2018
      11:00 Uhr
      service: gesundheit Neue Therapiemöglichkeit bei weißem Hautkrebs | hr-fernsehen
       

      Bisher war eine Photodynamische Therapie (kurz PDT) für Patienten mit weißem Hautkrebs meist eine schmerzhafte Angelegenheit. Die neue Therapieform mit der Tageslicht-PDT soll für Betroffene wesentlich angenehmer und dennoch genauso wirksam sein - Außerdem: überraschende Hilfe für Allergie-Patienten.

      Moderation: Anne Brüning

      Freitag, 20.04.18
      11:00 - 11:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Bisher war eine Photodynamische Therapie (kurz PDT) für Patienten mit weißem Hautkrebs meist eine schmerzhafte Angelegenheit. Die neue Therapieform mit der Tageslicht-PDT soll für Betroffene wesentlich angenehmer und dennoch genauso wirksam sein - Außerdem: überraschende Hilfe für Allergie-Patienten.

      Moderation: Anne Brüning

       

      Bisher war eine Photodynamische Therapie (kurz PDT) für Patienten mit weißem Hautkrebs meist eine schmerzhafte Angelegenheit. Die neue Therapieform mit der Tageslicht-PDT soll für Betroffene wesentlich angenehmer und dennoch genauso wirksam sein - Außerdem: überraschende Hilfe für Allergie-Patienten.

      Bei der herkömmlichen sowie bei auch der Tageslicht-PDT werden die betroffenen Hautpartien zunächst mit einer besonderen Salbe eingerieben. Aktiviert werden die darin enthaltenen Wirkstoffe, welche das Tumorgewebe zerstören, dann durch Licht. Bei der herkömmlichen PDT wurde die Haut der Patienten in einer Arztpraxis durch eine spezielle Rotlicht-Lampe bestrahlt. Die Strahlen dringen sehr tief in die Haut ein – oft eine schmerzhafte Prozedur. Die Tageslicht-PDT dagegen funktioniert mit natürlichem Licht. Möglich macht dies eine neue Salbe. Die Patienten gehen innerhalb von 30 Minuten nach dem Einreiben einfach für zwei Stunden ans Tageslicht. Zwar treten bei beiden PDT-Formen Rötungen und Krustenbildung auf, doch ist die Behandlung durch die neue Tageslicht-Therapie mit deutlich weniger Schmerzen für die Patienten verbunden.

      Den Schaden, den sie Sonne der Haut zugefügt, kann sie im Rahmen dieser Therapie und richtig dosiert nun sogar wieder heilen. Wie schön daher, dass nun die helle Jahreszeit beginnt. Für viele Heuschnupfen-Geplagte jedoch kein Grund zur Freude. Verschiedene Therapieansätze versprechen ihnen Hilfe, unter anderem Akupunktur.

      "service: gesundheit" zeigt, für wen eine Tageslicht-PDT in Frage kommt und wie sie funktioniert. Außerdem: Hilft Akupunktur wirklich gegen Heuschnupfen?

      Immer donnerstags berichtet „service: gesundheit“ über den Fall eines Patienten sowie über dessen Krankheitsverlauf und klärt darüber auf, welche Ursache die Krankheit hat, welche Medikamente empfehlenswert sind und welche alternativen Heilmethoden und Therapieformen zur Anwendung kommen können. Fragen zum Thema beantwortet der jeweilige Experte im Studio. „service: gesundheit“ wird im wöchentlichen Wechsel von Anne Brüning und Mathias Münch moderiert und ist Teil einer täglichen Programmleiste mit weiteren Service-Sendungen: montags „service: zuhause“, dienstags „service: reisen“ und mittwochs „service: trends“,

      Wird geladen...
      Freitag, 20.04.18
      11:00 - 11:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.06.2021