• 25.08.2010
      21:00 Uhr
      Alles Wissen Umwelt- und Naturkatastrophen - Moderation: Thomas Ranft | hr-fernsehen
       

      Themen u.a.:

      • Gefahr Waldbrände - Die Macht des Feuers
      • Ölbohrungen in der Nordsee - Wie verhindern wir die nächste Katastrophe?
      • Die Menschen und der Vesuv - Leben mit dem Vulkan
      • Sonnenstürme - Bedrohung für unseren Planeten

      Mittwoch, 25.08.10
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Themen u.a.:

      • Gefahr Waldbrände - Die Macht des Feuers
      • Ölbohrungen in der Nordsee - Wie verhindern wir die nächste Katastrophe?
      • Die Menschen und der Vesuv - Leben mit dem Vulkan
      • Sonnenstürme - Bedrohung für unseren Planeten

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Thomas Ranft
      • Tornados - Eine Bedrohung auch in Hessen?
      • Tierische Erdbebenwarnung - Wenn Schlangen Alarm schlagen

      • Gefahr Waldbrände - Die Macht des Feuers

      In Russland wüteten in den letzen Wochen verheerende Waldbrände und es schien, als seien die Menschen der mächtigen Naturgewalt hilflos ausgeliefert. Wie aber konnte es zu diesen zerstörerischen Massenbränden kommen? Alles Wissen war mit einem deutschen Waldbrand-Forscher vor Ort und wollte wissen, wie bedrohlich die Flammen für russische Atommeiler und das verseuchte Gebiet von Tschernobyl wirklich waren. Sind wir nur knapp einer Katastrophe entgangen und könnten sich solche Massenbrände künftig in ganz Europa häufen?

      • Ölbohrungen in der Nordsee - Wie verhindern wir die nächste Katastrophe?

      Die Explosion der amerikanischen Öl-Plattform "Deepwater Horizon" war der Ausgangspunkt für die wahrscheinlich schlimmste Öl-Pest der Geschichte. Nun ist der Golf von Mexiko zwar weit weg, doch auch in der Nordsee gibt es zahlreiche Bohrinseln. Wäre eine vergleichbare Katastrophe auch hier möglich - vor der Küste Deutschlands? Wird überhaupt etwas dafür getan, dass es hier nicht so weit kommen kann? Alles Wissen über den täglichen Umgang mit dem öligen Risiko.

      • Die Menschen und der Vesuv - Leben mit dem Vulkan

      Es war ein gewaltiges Erwachen: Nach langer Ruhe bricht der Vesuv im Jahr 1944 wieder aus. Das süditalienische Dorf San Sebastiano wird vollständig zerstört, 26 Menschen sterben. Wie gefährlich ist der Vulkan, der schon Pompeji in Schutt und Asche legte, und welches Ausmaß hätte ein solcher Ausbruch heute? Am Fuße des Vesuvs leben immerhin fast 4 Millionen Menschen. Ein französischer Vulkanologe gibt auf diese Frage eine beunruhigende Antwort.

      • Sonnenstürme - Bedrohung für unseren Planeten

      Die Sonne sorgt für Licht und Wärme auf der Erde, ohne sie gäbe es kein Leben auf unserem Planeten. Doch sie kann uns auch gefährlich werden. Sogenannte Sonnenstürme können die Navigation von Schiffen stören, den Flugverkehr lahmzulegen und ganze Stromnetze zusammenbrechen zu lassen. Doch was genau ist eigentlich ein Sonnensturm? Und wie groß ist die Gefahr wirklich, die von diesem Weltraum-Phänomen ausgeht?

      • Tornados - Eine Bedrohung auch in Hessen?

      Tornados, die Zornesausbrüche des Himmels, zerschmettern, was ihnen in die Quere kommt. Doch gibt es sie auch in Hessen? Nur wenige Augenzeugen konnten hierzulande bisher darüber berichten. Alles Wissen hat einen von ihnen getroffen und ist zusammen mit dem Deutschen Wetterdienst auf Tornado-Jagd gegangen.

      • Tierische Erdbebenwarnung - Wenn Schlangen Alarm schlagen

      Erdbeben gehören zu den verheerendsten Naturkatastrophen auf unserem Planeten. Ein großes Problem: Sie lassen sich nicht exakt voraussagen. Hilfe könnte im Tierreich zu finden sein - durch Schlangen. Mit ihrem Innenohr nehmen die Tiere selbst geringste Erschütterungen wahr. Doch können sie uns Menschen tatsächlich vor Erdbeben warnen? Alles Wissen über Reptilien als Alarmanlage.

      Unwetter, Erdbeben oder unkontrollierbare Erdölbohrungen: Immer wieder hat man mit Natur- und Umweltkatastrophen zu kämpfen, zum Teil mit verheerenden Folgen. So nimmt etwa die Ölpest im Golf von Mexiko ständig größere Ausmaße an. Wissenschaftler befürchten, dass sich die Ölschwaden bis nach Europa ausbreiten könnten. Aber auch in der Nordsee scheint es Probleme zu geben: Laut Umweltschutzorganisation Greenpeace sind Öl- und Gasplattformen in der Nordsee unfallgefährdet, und an einigen Ölplattformen schwimmen größere Ölteppiche. Wie gefährlich ist die Situation, und mit welchen Folgen muss gerechnet werden? Was wird getan, um eine Katastrophe zu vermeiden? "Alles Wissen" hakt nach.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 25.08.10
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.06.2021