• 21.02.2010
      18:30 Uhr
      Hessen-Reporter Kleiner Lohn und keine Rechte | hr-fernsehen
       

      Vom Parkhausdach aus beobachtet er die Großbaustelle - der verdeckte Ermittler vom Frankfurter Zollfahndungsamt. Am nächsten Morgen wollen sie eine Überraschungskontrolle durchführen, auf der Suche nach Schwarzarbeitern. Sie werden fündig.

      Sonntag, 21.02.10
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Vom Parkhausdach aus beobachtet er die Großbaustelle - der verdeckte Ermittler vom Frankfurter Zollfahndungsamt. Am nächsten Morgen wollen sie eine Überraschungskontrolle durchführen, auf der Suche nach Schwarzarbeitern. Sie werden fündig.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Rütger Haarhaus

      Bei der Überprüfung der Papiere fallen neun osteuropäische Leiharbeiter auf - Verdacht auf illegale Beschäftigung. Der Nachweis wird für die Zollbeamten schwierig sein, denn die Beschäftigungsverhältnisse auf den Baustellen sind aufgrund der vielen Subunternehmer meist kompliziert. Und die Arbeiter? Sie leben 2.000 Kilometer von ihren Familien entfernt, arbeiten für wenig Geld und haben eigentlich keine Rechte. So sind sie relativ hilflos Vorwürfen ausgeliefert, mangelhaft gearbeitet zu haben, und können kaum etwas dagegen unternehmen, dass ihr Lohn erst mal nicht bezahlt wird. Der "Hessen-Reporter" von Rütger Haarhaus gibt Einblicke in die Ermittlungsarbeit der Schwarzarbeitsjäger und zeigt, wie das knallharte Geschäft in der Baubranche auf dem Rücken von ahnungslosen Arbeitern ausgetragen wird.

      Wird geladen...
      Sonntag, 21.02.10
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.05.2021