• 21.04.2021
      20:30 Uhr
      mex. das marktmagazin Moderation: Claudia Schick | hr-fernsehen
       

      Themen:

      • Fleischkonsum: Was es bedeutet, auf die Hälfte zu verzichten
      • Prost Corona: Warum sich das Bier-Karussell derzeit so stark dreht
      • Kopfgeld: Wie Krankenhäuser um Pflegekräfte werben
      • Lohnt sich das? Wie viel ein Polizist wirklich verdient
      • Mobilitätsradar: Wie Smartphones in der Pandemie helfen
      • Homeoffice: Wie Unternehmen sicher bleiben wollen
      • Luca-App: Was an der Kritik dran ist
      • Digitale Krypto-Kunst: Was NFTs sind und wie der Markt entsteht

      Mittwoch, 21.04.21
      20:30 - 21:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 20:15

      Themen:

      • Fleischkonsum: Was es bedeutet, auf die Hälfte zu verzichten
      • Prost Corona: Warum sich das Bier-Karussell derzeit so stark dreht
      • Kopfgeld: Wie Krankenhäuser um Pflegekräfte werben
      • Lohnt sich das? Wie viel ein Polizist wirklich verdient
      • Mobilitätsradar: Wie Smartphones in der Pandemie helfen
      • Homeoffice: Wie Unternehmen sicher bleiben wollen
      • Luca-App: Was an der Kritik dran ist
      • Digitale Krypto-Kunst: Was NFTs sind und wie der Markt entsteht

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Claudia Schick

      Wie viel weniger ist eigentlich mehr? Diese Frage stellt sich beim Fleischkonsum. Immer mehr Menschen essen weniger Fleisch, der Pro-Kopf-Verzehr in Deutschland sank im vergangenen Jahr auf ein Rekordtief. Doch das Umweltbundesamt fordert mehr. Der Fleischverzehr müsse halbiert werden, damit die Umwelt etwas davon merkt, damit das System Massentierhaltung tatsächlich reduziert würde. Kann das gehen?

      • Fleischkonsum: Was es bedeutet, auf die Hälfte zu verzichten

      Die Forderung des Umweltbundesamts hat es in sich: Erst ab einer Halbierung des Fleischkonsums würde die Massentierhaltung so weit reduziert, dass es Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit haben würde. So die Behörde. Verbraucherschützer jedoch warnen vor einer weiteren Moralisierung in der Diskussion um Fleischkonsum. Die nackten Zahlen zeigen ein Rekord-Tief beim Fleischverzehr in Deutschland. Wie geht es jetzt weiter?

      • Prost Corona: Warum sich das Bier-Karussell derzeit so stark dreht

      Kleine, mittlere und große Brauereien hierzulande - auch in Hessen - kämpfen schon seit längerem mit sinkenden Absatzzahlen. Hinzu kommt die Corona-Pandemie - und wegen geschlossener Bars und Kneipen sind Brauereien teilweise gezwungen, ihr Bier in den Gully zu schütten. Kurios: Gleichzeitig steigt der Bedarf an Importbieren, zum Beispiel aus Irland, Tschechien oder Mexiko. Was ist da los? mex, das Wirtschaftsmagazin des Hessischen Rundfunks, schaut auf den aktuellen Biermarkt und erklärt, was das für Auswirkungen auf Kund*innen, Händler*innen und Brauereien hat.

      • Kopfgeld: Wie Krankenhäuser um Pflegekräfte werben

      Die Coronakrise hat die Personalprobleme der Kliniken verschärft. Einige Häuser versuchen Schwestern und Pfleger bei der Konkurrenz abzuwerben. Bis zu 10.000 Euro werden für einen Klinikwechsel dann in Aussicht gestellt. Jetzt wächst die Kritik, wenn sich Krankenhäuser mit solchen Methoden gegenseitig das Personal abjagen.

      • Lohnt sich das? Wie viel ein Polizist wirklich verdient

      Sie halten für uns den Kopf hin und bekommen dafür große Unterstützung aus der Bevölkerung. So war es zumindest, als der Spruch noch galt: "Die Polizei, Dein Freund und Helfer". Doch selbst bei normalen Einsätzen für die Besatzung von Streifenwagen ist der Respekt allzu schnell verschwunden. Darauf stellen sich die Polizistinnen und Polizisten ein. Und spätestens beim Blick auf den Gehaltszettel stellt sich die Frage "Lohnt sich das?" - eine neue Folge unserer Serie über verschiedene Berufe.

      • Mobilitätsradar: Wie Smartphones in der Pandemie helfen

      Viele sind im Homeoffice und haben ihren privaten Bewegungsradius eingeschränkt. Das war im ersten Lockdown ganz massiv. Auch jetzt sind die Leute weniger unterwegs als in normalen Zeiten. Jeden Tag aufs Neue liefert die Auswertung von Handy-Daten den aktuellen Stand. Aber wie funktioniert das überhaupt? Und was ist mit dem Datenschutz? Die Antworten darauf weiß mex-IT-Sicherheitsexperte Sebastian Schreiber.

      • Homeoffice: Wie Unternehmen sicher bleiben wollen

      Am heimischen Schreibtisch konstruiert der Maschinenbauer am neuen Prototyp und tauscht die Ergebnisse übers Internet. Oder Mitarbeiter*innen von Kanzleien verschicken so Klageschriften. Jede Menge sensible Daten sind seit gut einem Jahr im Netz unterwegs. Die Unternehmen investieren viel, damit das nicht in falsche Hände gerät. Was wir alle dazu beitragen können, erklärt mex-IT-Sicherheitsexperte Sebastian Schreiber.

      • Luca-App: Was an der Kritik dran ist

      Ob in Rostock im Norden, Bad Kreuznach im Süden oder in Baunatal bei uns in Hessen: In ganz vielen Orten liegt viel Hoffnung auf der Luca-App zur Kontaktnachverfolgung. Der Praxistest in immer mehr Städten soll neue Erkenntnisse bringen, wie eine Öffnung aussehen könnte, auch wenn das aktuell in weite Ferne rückt. Zugleich wächst schon jetzt die Kritik an der App aus Datenschutzgründen. mex-IT-Sicherheitsexperte Sebastian Schreiber liefert eine Einschätzung zur aktuellen Debatte.

      • Digitale Krypto-Kunst: Was NFTs sind und wie der Markt ents

      teht
      Eine neue Generation von Käufern und Käuferinnen macht sich drauf und dran, die Kunstszene zu verändern. Gefragt sind Bilder, Häuser, gar ganze Landstriche. Sie eint, dass sie rein digital erstellt werden. Dabei gibt es eine Original-Version, abgesichert durch die Blockchain, die garantiert, dass es sich um eine einzigartige Datei handelt. Eine Spekulations-Blase oder ein gänzlich neuer Kunst-Markt, auf dem es bereits jetzt um Millionen geht.

      "MEX. das marktmagazin" macht Wirtschaft konkret, menschlich, emotional. Wirtschaftspolitische Streitfragen werden auf die Erfahrungsebene der Zuschauer gebracht. Die Sendung deckt Missstände auf, geht Ärgernissen auf den Grund und zeigt Konflikte auf. Wichtige Themenfelder sind Arbeit, Gesundheit und Verbraucherrecht. Den Schwerpunkt des Magazins bildet das alltägliche Wirtschaften der Verbraucher. Ihre Probleme mit Preisen, der Qualität und dem Preis-Leistungsverhältnis werden beleuchtet. Der Wirtschaftsalltag wird so authentisch wie möglich abgebildet, um so dem Verbraucher Entscheidungshilfen für den Alltag zu liefern.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.07.2021