• 18.05.2022
      10:00 Uhr
      Weltspiegel-Reportage: Kinderarbeit für die Glitzerwelt hr-fernsehen
       

      Das Mineral Mica steckt in vielen Alltagsprodukten. Es findet sich in Autolacken, Zahnpasta und in Elektroprodukten. Es sorgt für den beliebten Glitzereffekt in Kosmetika. Rund die Hälfte der weltweiten Mica-Produktion kommt aus illegalen Minen in Indien. Minen, in denen Kinder bis zu acht Stunden täglich schuften. 'Ich habe Angst. Denn ich habe schon viele schlimme Unfälle hier gesehen', sagt der zehnjährige Neeraj. In brüchigen Sandstein-Höhlen setzen hunderte Kinder rund um die Stadt Koderma täglich ihr Leben aufs Spiel. Sie können nicht zur Schule gehen, weil ihre Familien sonst verhungern würden.

      Mittwoch, 18.05.22
      10:00 - 10:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Das Mineral Mica steckt in vielen Alltagsprodukten. Es findet sich in Autolacken, Zahnpasta und in Elektroprodukten. Es sorgt für den beliebten Glitzereffekt in Kosmetika. Rund die Hälfte der weltweiten Mica-Produktion kommt aus illegalen Minen in Indien. Minen, in denen Kinder bis zu acht Stunden täglich schuften. 'Ich habe Angst. Denn ich habe schon viele schlimme Unfälle hier gesehen', sagt der zehnjährige Neeraj. In brüchigen Sandstein-Höhlen setzen hunderte Kinder rund um die Stadt Koderma täglich ihr Leben aufs Spiel. Sie können nicht zur Schule gehen, weil ihre Familien sonst verhungern würden.

       

      Das Mineral Mica steckt in vielen Alltagsprodukten. Es findet sich in Autolacken, Zahnpasta und in Elektroprodukten. Es sorgt für den beliebten Glitzereffekt in Kosmetika. Rund die Hälfte der weltweiten Mica-Produktion kommt aus illegalen Minen in Indien. Minen, in denen Kinder bis zu acht Stunden täglich schuften. 'Ich habe Angst. Denn ich habe schon viele schlimme Unfälle hier gesehen', sagt der zehnjährige Neeraj. In brüchigen Sandstein-Höhlen setzen hunderte Kinder rund um die Stadt Koderma täglich ihr Leben aufs Spiel. Sie können nicht zur Schule gehen, weil ihre Familien sonst verhungern würden.

      Es gibt zwar künstliche Alternativen, doch noch immer bauen die meisten Hersteller auf das billigere natürliche Mica. ARD-Korrespondent Oliver Mayer ist nach Jharkhand in Nordost-Indien gereist, um die illegalen Minen zu besuchen. Er stieß auf ein illegales System, in dem Behörden bewusst wegschauen. Es profitieren einige mächtige Menschen und internationale Unternehmen. Leidtragende sind viele Familien, die in Armut leben und die keinen Ausweg aus der Situation finden.

      "Film von Oliver Mayer"

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.10.2022