• 25.09.2021
      19:15 Uhr
      Die Bergpolizei: Blutsbrüder (31) Italien 2015 | hr-fernsehen
       

      Vor der Jagdhütte von Paolos Familie machen die Schüler Paolo und Marco heimlich Schießübungen. Wenig später findet Pietro den blutverschmierten Paolo vor seinem Pfahlhaus. Er gesteht Pietro völlig verwirrt, dass sie aus Versehen einen Spaziergänger erschossen haben. Sein Freund Marco, der in einem Waisenhaus lebt, ist wie vom Erdboden verschwunden. Vincenzo übergibt Paolo erst mal seinen Eltern Valeria und Corrado.
      Bei dem Toten handelt es sich um Arturo Giglio, der nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis mit seiner Lebensgefährtin Astra für ein paar Tage nach Innichen gekommen war.

      Samstag, 25.09.21
      19:15 - 20:10 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Vor der Jagdhütte von Paolos Familie machen die Schüler Paolo und Marco heimlich Schießübungen. Wenig später findet Pietro den blutverschmierten Paolo vor seinem Pfahlhaus. Er gesteht Pietro völlig verwirrt, dass sie aus Versehen einen Spaziergänger erschossen haben. Sein Freund Marco, der in einem Waisenhaus lebt, ist wie vom Erdboden verschwunden. Vincenzo übergibt Paolo erst mal seinen Eltern Valeria und Corrado.
      Bei dem Toten handelt es sich um Arturo Giglio, der nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis mit seiner Lebensgefährtin Astra für ein paar Tage nach Innichen gekommen war.

       

      Vor der Jagdhütte von Paolos Familie machen die Schüler Paolo und Marco heimlich Schießübungen. Wenig später findet Pietro den blutverschmierten Paolo vor seinem Pfahlhaus. Er gesteht Pietro völlig verwirrt, dass sie aus Versehen einen Spaziergänger erschossen haben. Sein Freund Marco, der in einem Waisenhaus lebt, ist wie vom Erdboden verschwunden. Vincenzo übergibt Paolo erst mal seinen Eltern Valeria und Corrado.

      Bei dem Toten handelt es sich um Arturo Giglio, der nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis mit seiner Lebensgefährtin Astra für ein paar Tage nach Innichen gekommen war. Als Paolo zufällig das Geständnis seiner Mutter mit anhört, dass der Tote sein leiblicher Vater war, läuft der Junge davon.

      Am nächsten Morgen kommen Roccia, Tommaso und Pietro gerade noch zur rechten Zeit, um Paolo und seinen Freund Marco zu retten. Ein Feuerzeug nahe dem Tatort macht zunächst Corrado, Paolos Stiefvater zum Verdächtigen. Pietro hingegen hat Zweifel an Vincenzos Theorie.

      Vorübergehend muss sich Kommissar Vincenzo mit einem merkwürdigen Einbruch bei ihm zu Hause befassen. Huber hat in Eva eine Komplizin für eine heikle Mission gefunden. Vincenzos Ex-Freundin Silvia, braucht Dokumente, die sie beim Auszug aus der gemeinsamen Wohnung zurückgelassen hat.

      Da sie keinen Kontakt zu Vincenzo will, ist sie auf Hubers Hilfe angewiesen. Als Einbrecherduo sind Huber und Eva denkbar ungeeignet und lassen sich schließlich von Vincenzo erwischen. Dieser will die Angelegenheit mit Silvia selbst erledigen.

      Ein Haar, das indessen am Tatort entdeckt wurde, gibt dem Mordfall eine entscheidende Wendung und führt Kommissar Vincenzo auf eine neue Spur.

      Inzwischen sucht Natasha auf eigene Faust nach ihrem Sohn. Vergebens versucht Tommaso, sie von diesem gefährlichen Vorhaben abzubringen. Nach einer Idee von Salvatore Basile

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.12.2021