• 28.09.2020
      01:15 Uhr
      Du sollst nicht schwul sein Film von Marco Giacopuzzi | hr-fernsehen
       

      Ob Bibel, Thora oder Koran - die heiligen Bücher lehnen Homosexualität allesamt ab: Bis heute diktieren die jahrtausendealten Schriften den Umgang der Religionen mit ihren ungeliebten Söhnen und Töchtern. Um ihrem Gott, ihrer Religionsgemeinde oder einfach nur der eigenen Familie zu gefallen, sollen die Homosexuellen heterosexuell werden - oder ein Leben lang Verstecken spielen. Die Dokumentation zeigt, welchem psychischen Druck junge homosexuelle Menschen mitten in Europa ausgesetzt sind, weil sie gläubig sind.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 28.09.20
      01:15 - 02:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Ob Bibel, Thora oder Koran - die heiligen Bücher lehnen Homosexualität allesamt ab: Bis heute diktieren die jahrtausendealten Schriften den Umgang der Religionen mit ihren ungeliebten Söhnen und Töchtern. Um ihrem Gott, ihrer Religionsgemeinde oder einfach nur der eigenen Familie zu gefallen, sollen die Homosexuellen heterosexuell werden - oder ein Leben lang Verstecken spielen. Die Dokumentation zeigt, welchem psychischen Druck junge homosexuelle Menschen mitten in Europa ausgesetzt sind, weil sie gläubig sind.

       

      Ob Bibel, Thora oder Koran - die heiligen Bücher lehnen Homosexualität allesamt ab: Bis heute diktieren die jahrtausendealten Schriften den Umgang der Religionen mit ihren ungeliebten Söhnen und Töchtern. Um ihrem Gott, ihrer Religionsgemeinde oder einfach nur der eigenen Familie zu gefallen, sollen die Homosexuellen heterosexuell werden - oder ein Leben lang Verstecken spielen. Die Dokumentation zeigt, welchem psychischen Druck junge homosexuelle Menschen mitten in Europa ausgesetzt sind, weil sie gläubig sind.

      Ein homosexueller Muslim wird in einer Einwanderer-Gesellschaft, die nur echte Männer kennt, von der eigenen Familie mit dem Tod bedroht, verfolgt, zur Heirat gezwungen oder für immer verstoßen. Ein Katholik führt in katholisch-konservativen Kreisen sein Leben zwischen Selbsthass und Verdrängung.

      Einem schwulen orthodoxen Juden wird in der eigenen Gemeinde auf Verdacht nicht die Hand gegeben. Ein Mitglied in bibeltreuen fundamental-evangelikalen Kreisen fühlt sich wie ein Gefangener einer Welt, in der Homosexualität geheilt werden muss, weil man sonst in der Hölle landet. Und katholische Ärzte in Bayern versprechen verzweifelten Homosexuellen, ihren Leidensdruck mindern zu können. Homosexuelle Männer berichten von den Erfahrungen in ihrer jeweiligen Religion und Versuchen der "Heilung". Auch geistliche Würdenträger und Prominente kommen zu Wort.

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 28.09.20
      01:15 - 02:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.01.2021