• 16.06.2019
      18:00 Uhr
      Die Tierretter Ein Hessenreporter von Christian Belitz | hr-fernsehen
       

      Uwe Lässig ist Rettungssanitäter. Sein Fachgebiet: Haustiere, aber auch Nutz- und Wildtiere, die Hilfe benötigen. Seine Kunden: Privatleute, Städte und Gemeinden sowie die Polizei. Über die Tierrettungsleitstelle des Vereins für Tiernothilfe erhalten Uwe Lässig und seine Kollegen ihre Aufträge. Ob geschwächter Wellensittich, eingeklemmte Ratte, vergiftete Gans, entlaufenes Schaf, Katzen, Hunde, Fische – die Einsätze sind immer wieder spannend. 35 Euro kostet ihr Einsatz mindestens – je nach Aufwand wird es auch teurer. "Der Job wird nie langweilig", sagt der Tierretter dann noch, "denn jedes Tier hat seine eigene Geschichte."

      Sonntag, 16.06.19
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Uwe Lässig ist Rettungssanitäter. Sein Fachgebiet: Haustiere, aber auch Nutz- und Wildtiere, die Hilfe benötigen. Seine Kunden: Privatleute, Städte und Gemeinden sowie die Polizei. Über die Tierrettungsleitstelle des Vereins für Tiernothilfe erhalten Uwe Lässig und seine Kollegen ihre Aufträge. Ob geschwächter Wellensittich, eingeklemmte Ratte, vergiftete Gans, entlaufenes Schaf, Katzen, Hunde, Fische – die Einsätze sind immer wieder spannend. 35 Euro kostet ihr Einsatz mindestens – je nach Aufwand wird es auch teurer. "Der Job wird nie langweilig", sagt der Tierretter dann noch, "denn jedes Tier hat seine eigene Geschichte."

       

      Uwe Lässig ist Rettungssanitäter. Sein Fachgebiet: Haustiere, aber auch Nutz- und Wildtiere, die Hilfe benötigen. Seine Kunden: Privatleute, Städte und Gemeinden sowie die Polizei.

      Über die Tierrettungsleitstelle des Vereins für Tiernothilfe, die rund um die Uhr erreichbar ist, erhalten Uwe Lässig und seine Kollegen ihre Aufträge. Ob geschwächter Wellensittich, eingeklemmte Ratte, vergiftete Gans, entlaufenes Schaf, Katzen, Hunde, Fische – die Einsätze sind immer wieder spannend und meistens befriedigend: „Wir wollen den Tieren Leid und Schmerz nehmen“, sagt Uwe Lässig, „und merken oft an der Körpersprache des Tieres, dass wir ihm helfen konnten.“

      Die Tierretter arbeiten mit Tierärzten, Kliniken und Tierheimen zusammen. Ihre Aufgaben: Erste Hilfe und Transport. Dafür haben sie in ihrem Auto im Kofferraum extra eine zusätzliche Klimaanlage eingebaut, denn überhitzte Autos können lebensgefährlich sein.

      Uwe Lässig hat seine Ausbildung in den Niederlanden gemacht, in Deutschland ist dieser Beruf nicht sehr verbreitet, viele Mitstreiter im Team sind ehrenamtlich dabei. Die Notfallfahrzeuge des Tierrettungsdienstes sind in ganz Deutschland unterwegs, in Hessen sind ständig mehrere Einsatzfahrzeuge unterwegs - von Gießen bis Darmstadt, von Wiesbaden bis Fulda. 35 Euro kostet ihr Einsatz mindestens – je nach Aufwand wird es auch teurer. Hinzu kommen auf jeden Fall auch noch die Fahrtkosten. Der Job wird nie langweilig, sagt Uwe Lässig, denn jedes Tier hat seine eigene Geschichte. Filmautor Christian Belitz hat die Tierretter bei ihren Einsätzen begleitet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 16.06.19
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.02.2020