• 05.11.2015
      20:50 Uhr
      service: gesundheit Nasennebenhöhlenentzündung | hr-fernsehen
       

      Nasskaltes Novemberwetter - da ist die Erkältung vorprogrammiert. Dazu noch Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase oder sogar Fieber? Das sind Anzeichen einer Nasennebenhöhlenentzündung. "service: gesundheit" klärt, welche Therapieformen es bei chronischem Schnupfen gibt, welche Alternativen zu Antibiotika angewandt werden können und wie das Immunsystem wieder stabilisiert werden kann.

      Moderation: Anne Brüning

      Donnerstag, 05.11.15
      20:50 - 21:15 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      HD-TV Stereo

      Nasskaltes Novemberwetter - da ist die Erkältung vorprogrammiert. Dazu noch Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase oder sogar Fieber? Das sind Anzeichen einer Nasennebenhöhlenentzündung. "service: gesundheit" klärt, welche Therapieformen es bei chronischem Schnupfen gibt, welche Alternativen zu Antibiotika angewandt werden können und wie das Immunsystem wieder stabilisiert werden kann.

      Moderation: Anne Brüning

       

      Mehr als nur ein Schnupfen Nasennebenhöhlenentzündung: Nasskaltes Novemberwetter, da hat man sich schnell eine Erkältung eingefangen. Aber oft bleibt es nicht dabei. Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase oder sogar Fieber all das können Anzeichen einer Nasennebenhöhlenentzündung sein. Eine akute Entzündung ist meist gut zu behandeln und heilt ohne größere Komplikationen wieder aus. Hält die Entzündung allerdings länger an oder tritt sie mehrmals im Jahr auf, spricht man schon von einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung. Die Ursachen für die häufigen Entzündungen können vielfältig sein, wie etwa eine Nasenscheidewandverkrümmung oder Nasenpolypen also gutartige Schleimhautwucherungen. Bleiben medikamentöse Therapien erfolglos, ist oft eine Operation der einzige Ausweg, um wieder gut durchatmen zu können. service: gesundheit klärt, welche Therapieformen es bei chronischem Schnupfen gibt, welche Alternativen zu Antibiotika angewandt werden können und wie das Immunsystem wieder stabilisiert werden kann, damit der Schnupfen gar nicht erst dauerhaft bleibt.

      service: gesundheit berichtet über den Fall eines Patienten sowie über dessen Krankheitsverlauf und klärt auf, welche Ursache die Krankheit hat, welche Medikamente empfehlenswert sind und welche alternativen Heilmethoden und Therapieformen angewandt werden können. Fragen zum Thema beantwortet der Experte im Studio.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 05.11.15
      20:50 - 21:15 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      HD-TV Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.12.2022