• 29.04.2014
      21:00 Uhr
      Flussgeschichten von der Fulda An Hessens längstem Fluss | hr-fernsehen
       

      Aus dem altsächsischen "folda" - "Erde" - und dem indogermanischen "aha" - "fließen" - ist im Laufe der Jahrhunderte der Name von Hessens mit 218 Kilometern längstem Fluss entstanden: "Fulda". Von der Quelle direkt unterhalb der Wasserkuppe bis zum Zusammenfluss mit der Werra im niedersächsischen Hannoversch Münden begleitet der Film die Fulda - nicht etwa zu Wasser, sondern aus der Luft. Aufnahmen aus einem direkt über der Fuldaquelle gestarteten Motorsegler zeigen die ganze Schönheit der ost- und nordhessischen Mittelgebirgslandschaft.

      Dienstag, 29.04.14
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Aus dem altsächsischen "folda" - "Erde" - und dem indogermanischen "aha" - "fließen" - ist im Laufe der Jahrhunderte der Name von Hessens mit 218 Kilometern längstem Fluss entstanden: "Fulda". Von der Quelle direkt unterhalb der Wasserkuppe bis zum Zusammenfluss mit der Werra im niedersächsischen Hannoversch Münden begleitet der Film die Fulda - nicht etwa zu Wasser, sondern aus der Luft. Aufnahmen aus einem direkt über der Fuldaquelle gestarteten Motorsegler zeigen die ganze Schönheit der ost- und nordhessischen Mittelgebirgslandschaft.

       

      Aus dem altsächsischen "folda" - "Erde" - und dem indogermanischen "aha" - "fließen" - ist im Laufe der Jahrhunderte der Name von Hessens mit 218 Kilometern längstem Fluss entstanden: "Fulda". Von der Quelle direkt unterhalb der Wasserkuppe bis zum Zusammenfluss mit der Werra im niedersächsischen Hannoversch Münden begleitet der Film die Fulda - nicht etwa zu Wasser, sondern aus der Luft. Aufnahmen aus einem direkt über der Fuldaquelle gestarteten Motorsegler zeigen die ganze Schönheit der ost- und nordhessischen Mittelgebirgslandschaft.

      Unterwegs werden Abstecher zu Städten am Flussufer wie der alten Bischofsstadt Fulda, Rotenburg mit seinen renaturierten Fuldaauen, dem Fachwerkkleinod Melsungen und der nordhessischen Metropole Kassel unternommen. Der Film besucht Menschen, die an der Fulda leben und ihre Geschichten erzählen, wie die Rhöner Säuwäntzt , eine Skiffle-Bluesband aus Eichenzell-Lütter. Aufgesucht werden aber auch das Biosphärenreservat Rhön und fuldanahe Orte wie Malsfeld mit einer der kleinsten Brauereien Hessens sowie das alte Korbflechterdorf Beiseförth.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.10.2018