• 12.02.2019
      18:50 Uhr
      service: reisen Heidelberg | hr-fernsehen
       

      Die berühmteste Ruine Deutschlands, das Heidelberger Schloss, die Alte Brücke über den Neckar, eine romantische Altstadt - kein Wunder, dass Heidelberg den Geist der Dichter und Philosophen einst beflügelte. Eingebettet zwischen Fluss und Wald liegt Heidelberg seit Jahrhunderten, so scheint es, unverändert. „Die Stadt in ihrer Lage und mit ihrer ganzen Umgebung hat etwas Ideales.“ Diesen Satz schrieb Johann Wolfgang Goethe 1797 nach einem Spaziergang auf dem Philosophenweg mit Blick auf Heidelberg in sein Tagebuch. Die berühmte Aussicht hat seither viele Dichter und Philosophen zu romantischen Lobgesängen auf die Stadt inspiriert.

      Dienstag, 12.02.19
      18:50 - 19:15 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Die berühmteste Ruine Deutschlands, das Heidelberger Schloss, die Alte Brücke über den Neckar, eine romantische Altstadt - kein Wunder, dass Heidelberg den Geist der Dichter und Philosophen einst beflügelte. Eingebettet zwischen Fluss und Wald liegt Heidelberg seit Jahrhunderten, so scheint es, unverändert. „Die Stadt in ihrer Lage und mit ihrer ganzen Umgebung hat etwas Ideales.“ Diesen Satz schrieb Johann Wolfgang Goethe 1797 nach einem Spaziergang auf dem Philosophenweg mit Blick auf Heidelberg in sein Tagebuch. Die berühmte Aussicht hat seither viele Dichter und Philosophen zu romantischen Lobgesängen auf die Stadt inspiriert.

       

      Die berühmteste Ruine Deutschlands, das Heidelberger Schloss, die Alte Brücke über den Neckar, eine romantische Altstadt – kein Wunder, dass Heidelberg den Geist der Dichter und Philosophen einst beflügelte. Eingebettet zwischen Fluss und Wald liegt Heidelberg seit Jahrhunderten, so scheint es, unverändert.

      "Die Stadt in ihrer Lage und mit ihrer ganzen Umgebung hat etwas Ideales." Diesen Satz schrieb Johann Wolfgang Goethe 1797 nach einem Spaziergang auf dem Philosophenweg mit Blick auf Heidelberg in sein Tagebuch. Die berühmte Aussicht hat seither viele Dichter und Philosophen zu romantischen Lobgesängen auf die Stadt inspiriert.

      Der Mythos der Universitätsstadt ist ungebrochen, dabei bietet Heidelberg mit seiner einmaligen Lage noch viel mehr als Romantik: die älteste Universität in Deutschland, gegründet 1386. Was bescheiden mit rund hundert Studenten anfing, hat sich mittlerweile zu einer Hochburg der Wissenschaften entwickelt.

      Das Leben der Studierenden hat schon immer Spuren in der Stadt hinterlassen, so sind die Alte Aula, die Bibliothek und der legendäre Karzer, aber auch die berüchtigte Untere Straße mit ihren vielen Kneipen Anziehungspunkt für viele Touristen. Das Gute daran ist: Um an den schönen Seiten des Studentenlebens in Heidelberg teilzuhaben, muss man gar nicht eingeschrieben sein.

      Auch die Umgebung der Stadt ist einen Ausflug wert: Auf einer Schiffsfahrt auf dem Neckar kann man die Landschaft rund um Heidelberg auf besonders entspannte Art genießen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.02.2020