• 07.06.2013
      15:15 Uhr
      Lechtal - Lebensraum Berg Ein Film von Hans-Peter Stauber und Maria Magdalena Koller | hr-fernsehen
       

      Das Bschlabser-Tal, in dem das idyllische Bergdorf Boden liegt, gehört zu den schönsten Seitentälern des Lechtals. Prächtige Blumenwiesen, schroffe Gebirgsketten mit eingebetteten Gletscherseen und smaragdgrüne Bäche erfreuen das Auge. Doch das Lechtal kann auch rau und hart sein. Das wissen vor allem seine Bewohner, die in den ohnehin schwer zu bewirtschaftenden Steilhängen einen ständigen Kampf gegen Lawinen, Muren und Hochwasser führen. Ein Jahr lang haben sich die Filmautoren Hans-Peter Stauber und Maria Magdalena Koller in die Abgeschiedenheit des Tiroler Lechtals begeben, um diese extreme Lebenswelt zu porträtieren.

      Freitag, 07.06.13
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Das Bschlabser-Tal, in dem das idyllische Bergdorf Boden liegt, gehört zu den schönsten Seitentälern des Lechtals. Prächtige Blumenwiesen, schroffe Gebirgsketten mit eingebetteten Gletscherseen und smaragdgrüne Bäche erfreuen das Auge. Doch das Lechtal kann auch rau und hart sein. Das wissen vor allem seine Bewohner, die in den ohnehin schwer zu bewirtschaftenden Steilhängen einen ständigen Kampf gegen Lawinen, Muren und Hochwasser führen. Ein Jahr lang haben sich die Filmautoren Hans-Peter Stauber und Maria Magdalena Koller in die Abgeschiedenheit des Tiroler Lechtals begeben, um diese extreme Lebenswelt zu porträtieren.

       

      Es ist eine Welt zwischen wild romantischer Landschaft und ständigem Alptraum, zwischen atemberaubender Schönheit und drohender Gefahr. Allein im 15 Kilometer langen Bschlabser-Tal gibt es 32 Lawinenstriche. 1984 hat eine Lawine das halbe Dorf Boden zerstört. Seither wurden zahlreiche Schutzmaßnahmen getroffen. Rund 200 Hektar Wald sind im Lechtal verjüngt oder wieder aufgeforstet worden. Oberhalb der Baumgrenze, wo der Wald seine Funktion als Schutzwall nicht mehr erfüllen kann, wurden 15.000 Laufmeter Stahlschneebrücken aufgestellt, um den Abgang von Lawinen zu verhindern. Die Ehrfurcht vor der Natur ist den Menschen im Lechtal bis heute geblieben. Trotz moderner Technik und Telekommunikation sind sie immer noch eins mit dem Berg, dem sie seit 700 Jahren ihren Lebensraum abringen. Dabei ist eine der schönsten und urtümlichsten Kulturlandschaften Europas entstanden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.12.2020