• 27.03.2013
      02:25 Uhr
      Stürme über dem Montblanc Spielfilm Deutschland 1930 | BR Fernsehen
       

      Während eines Winterurlaubs am Fuße des Mont Blanc überredet die Meteorologin Hella Armstrong ihren Vater, dessen Freund Johannes zu besuchen, der einsam auf dem Gipfel als Wetterwart arbeitet. Neben der eindrucksvollen Bergwelt fasziniert Hella auch Johannes, der sich ebenfalls in sie verliebt. Doch der Ausflug endet tragisch, als Hellas Vater tödlich verunglückt. Johannes, der noch einige Monate auf der einsamen Wetterstation seinen Dienst erfüllen muss, und Hella verabreden sich dennoch für die Zeit nach dessen Ablösung.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 27.03.13
      02:25 - 04:00 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo

      Während eines Winterurlaubs am Fuße des Mont Blanc überredet die Meteorologin Hella Armstrong ihren Vater, dessen Freund Johannes zu besuchen, der einsam auf dem Gipfel als Wetterwart arbeitet. Neben der eindrucksvollen Bergwelt fasziniert Hella auch Johannes, der sich ebenfalls in sie verliebt. Doch der Ausflug endet tragisch, als Hellas Vater tödlich verunglückt. Johannes, der noch einige Monate auf der einsamen Wetterstation seinen Dienst erfüllen muss, und Hella verabreden sich dennoch für die Zeit nach dessen Ablösung.

       

      Stab und Besetzung

      Hella Armstrong Leni Riefenstahl
      Johannes Sepp Rist
      Ernst Udet Ernst Udet
      Walter Peterson Mathias Wieman
      Hellas Vater Friedrich Kayssler
      Regie Arnold Fanck

      Als Hella wieder im Observatorium arbeitet, lernt sie den weltfremden Walter Peterson kennen, der mit Johannes befreundet ist. Da Walter fürchterlich erkältet ist, umsorgt sie ihn liebevoll. Doch dieser versteht ihre Hilfe falsch: Er verliebt sich und glaubt, auch in Hella ähnliche Gefühle geweckt zu haben. Ahnungslos berichtet er seinem Freund Johannes davon, der nun glaubt, Hella habe ihn vergessen. Verbittert bleibt Johannes auf der Wetterstation. Hella wartet vergeblich auf ihn. Ein Schneesturm zwingt ihn schließlich doch zum Abstieg, aber bei einem Sturz zerbricht ihm ein Ski. Inzwischen versucht Hella, gemeinsam mit dem Bergflieger Ernst Udet Johannes zu retten.

      Arnold Fancks eindrucksvoller Bergfilm wurde vom selben Kamerateam wie sein Meisterwerk "Die weiße Hölle vom Piz Palü" (1929) fotografiert: Sepp Allgeier, Hans Schneeberger und Richard Angst. Noch heute fasziniert der Film durch die für die damalige Zeit revolutionären Berg- und Naturaufnahmen. "Das Primäre meiner Hochgebirgsfilme", schrieb Fanck in seinen Erinnerungen, "war zunächst stets die optische Vision. Das heißt: der Anstoß und das Thema zu einem Film entstehen bei mir nie etwa aus einer literarischen Handlungsidee oder wurde einem Buch entnommen, sondern aus einigen wenigen, besonders großartigen Bildthemen." So beeindruckend Fancks Bildsprache ist, in der Gestaltung der Dialoge ist deutlich zu spüren, dass der Tonfilm noch an seinen Anfängen stand. Nichtsdestotrotz wurde "Stürme über dem Montblanc", der am 25. Dezember 1930 in Dresden uraufgeführt wurde, ein großer Erfolg. Die Zensur belegte den Film allerdings damals mit einem Jugendverbot, denn die dramatischen Szenen im Schneesturm galten der Behörde als "zu erregend" für Kinder und Jugendliche. Die Musik schrieb der Komponist Paul Dessau (1894-1979), der vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Bertolt Brecht und durch die Opern "Die Verurteilung des Lukullus", "Puntila" und "Lanzelot" bekannt wurde.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 27.03.13
      02:25 - 04:00 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.02.2023