• 24.03.2013
      08:45 Uhr
      Nachtlinie Mit dem früheren Mordermittler Josef Wilfling | BR Fernsehen
       

      42 Jahre lang war Josef Wilfling bei der Polizei, davon 22 Jahre bei der Mordkommission. Nach hunderten bearbeiteten Fällen bestätigt seine Erfahrung die Statistik: Die meisten Morde sind Beziehungstaten. Geplant oder im Affekt. Ausgeführt von Ehemann, Tochter, Freund oder Vater. Menschen wie Du und ich. Manchmal, so Wilfling, sind Täter die eigentlichen Opfer.

      Sonntag, 24.03.13
      08:45 - 09:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      42 Jahre lang war Josef Wilfling bei der Polizei, davon 22 Jahre bei der Mordkommission. Nach hunderten bearbeiteten Fällen bestätigt seine Erfahrung die Statistik: Die meisten Morde sind Beziehungstaten. Geplant oder im Affekt. Ausgeführt von Ehemann, Tochter, Freund oder Vater. Menschen wie Du und ich. Manchmal, so Wilfling, sind Täter die eigentlichen Opfer.

       

      Aber ist Mord gleich Mord? Nein, sagt Wilfling. Er schildert die Geschichte der jungen Frau Klara: Opfer sexueller Gewalt durch den Vater - von Kindesbeinen an. Die Mutter schweigt still. Bis zu dem Tag an dem die Tochter fragt, warum sie ihr nie geholfen hat: "Du wirst es schon gebraucht haben". Als dieser Satz fällt, erdrosselt Klara ihre Mutter.

      Einer seiner prominentesten und zugleich schwierigsten Fälle war der Mord an Walter Sedlmayr im Juli 1990. An die Rolle der Medien erinnert sich Wilfling nur allzu ungern. War die Öffentlichkeit nun von dem Mord geschockt oder doch eher von Sedlmayrs Sexualleben? Der pensionierte Mordermittler ist sich nicht ganz sicher.

      Josef Wilfling gilt als Verhörgenie. Kaum jemand konnte ihm etwas vormachen. Einfühlsam muss man sein im Verhör. Aber nicht zu empfindsam: Wer sich die Begegnungen mit dem menschlichen Abgrund zu sehr zu Herzen nimmt, ist fehl am Platz.

      Ob es den perfekten Mord gibt? Ja, den gibt es, sagt er. Aber den kennt nur er selbst.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.01.2023