• 14.08.2012
      19:00 Uhr
      Gesundheit! Die großen Volkskrankheiten: Krebs - Neue Therapien für ein längeres Leben | BR Fernsehen
       

      Themen:

      • Neue Therapien für ein längeres Leben
      • Krebszentren: Behandlung in Krebsspitzenzentren
      • Susanne C.: Leben mit Brustkrebs
      • Marios Behandlung eines Hirntumors
      • Hella von T.: Hautkrebs mit Metastasen
      • Krebs: Symptome bekämpfen, nicht die Ursachen

      Dienstag, 14.08.12
      19:00 - 19:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Neue Therapien für ein längeres Leben
      • Krebszentren: Behandlung in Krebsspitzenzentren
      • Susanne C.: Leben mit Brustkrebs
      • Marios Behandlung eines Hirntumors
      • Hella von T.: Hautkrebs mit Metastasen
      • Krebs: Symptome bekämpfen, nicht die Ursachen

       

      Wundermittel, die jeden Krebs heilen, gibt es bisher noch nicht. Gäbe es sie, könnten die rund 1,33 Millionen Deutschen, die derzeit an Krebs erkrankt sind, geheilt werden. Medizinische Fortschritte gibt es zwar, jedoch helfen diese nicht jedem. "Gesundheit!" zeigt am Beispiel von drei Patienten, wie Ärzte Brustkrebs, Gehirntumor und Hautkrebs behandeln und welche Therapiemöglichkeiten es gibt.

      Jede Minute erfährt in Deutschland ein Mensch, dass ein bösartiger Tumor in seinem Körper wächst. Damit beginnt meist ein Leidensweg: Es existieren heute Dutzende von Therapiemöglichkeiten. Hunderte von Medikamenten werden in Studien getestet. Doch von Wundermitteln, die jeden Krebs heilen, ist die Medizin weit entfernt. Noch immer stirbt fast die Hälfte aller Krebspatienten innerhalb von fünf Jahren.

      Die medizinischen Fortschritte retten dem einen Patienten das Leben - während sie für den anderen vollkommen unerheblich sein können. Susanne C. ist 48, als sie erfährt, dass sie Brustkrebs hat. Dazu kommt die frustrierende Erkenntnis: 80 Prozent aller Patientinnen werden heutzutage "übertherapiert". Sie bekommen eine Chemotherapie, obwohl sie ihnen nicht hilft.
      "Wir wissen es einfach noch nicht besser", erklärt Professor Andreas Schneeweiß vom Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg. Eine Rasterfahndung in den Genen der Patientinnen soll nun Abhilfe schaffen.

      Der kleine Marios K. war 14 Monate alt, als seine Eltern erfuhren, dass er einen aggressiven Gehirntumor hat. Bei seiner Behandlung versucht der Kinderonkologe Professor Olaf Witt von den Unikliniken Heidelberg, die Behandlung möglichst schonend zu halten.
      Bei Hella von T. wurden vier Jahre nachdem ihr ein Muttermal entfernt worden war, Metastasen festgestellt. Die erschütternde Diagnose in solchen Fällen prognostiziert eine durchschnittliche Überlebensdauer von sechs Monaten. Therapiemöglichkeiten gibt es keine. Nach einem Medikamententest kam ihre Krankheit vorerst zum Stillstand. Das getestete Medikament ist ein Hoffnungsträger für die gesamte Krebsmedizin.

      Die Dokumentation "Die großen Volkskrankheiten - Krebs" berichtet von drei Patienten, die im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg, einem der modernsten deutschen Krebszentren, den Kampf gegen ihre tödliche Krankheit aufgenommen haben.

      Gesundheit! Die wünschen wir uns alle. Dafür kann man auch aktiv etwas tun - für sich selbst und für die ganze Familie. Gesundheit! informiert, motiviert, regt an, fragt nach und gibt Anstöße, selbst in Sachen Gesundheit aktiv zu werden.

      Wird geladen...
      Dienstag, 14.08.12
      19:00 - 19:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.09.2021