• 14.08.2012
      13:00 Uhr
      Lebenslinien Mit der Flucht ist es nicht vorbei | BR Fernsehen
       

      Im Frühjahr 2009 fährt Michael Proksch von München nach Dresden. Er will dort nach langen Jahren Christoph und Olaf wiedersehen - Freunde, die er 1984 kennengelernt hatte: im Zuchthaus Brandenburg. Alle drei waren bei dem Versuch, aus der ehemaligen DDR zu fliehen, gefasst und zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. 18 Monate sitzt Michael dort ein. Dann wird er in die Bundesrepublik abgeschoben und kommt nach Bayern. 25 Jahre lang hat Michael seine traumatischen Erfahrungen verdrängt und seine ganze Kraft in den Aufbau einer neuen Existenz gesteckt.

      Dienstag, 14.08.12
      13:00 - 13:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Im Frühjahr 2009 fährt Michael Proksch von München nach Dresden. Er will dort nach langen Jahren Christoph und Olaf wiedersehen - Freunde, die er 1984 kennengelernt hatte: im Zuchthaus Brandenburg. Alle drei waren bei dem Versuch, aus der ehemaligen DDR zu fliehen, gefasst und zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. 18 Monate sitzt Michael dort ein. Dann wird er in die Bundesrepublik abgeschoben und kommt nach Bayern. 25 Jahre lang hat Michael seine traumatischen Erfahrungen verdrängt und seine ganze Kraft in den Aufbau einer neuen Existenz gesteckt.

       

      Nach außen hin hat er es geschafft: Er arbeitet als erfolgreicher Musiker und Komponist in München. Er tritt sogar für die Stiftung "Kunst hinter Gittern" in Gefängnissen in Ost und West auf. Aber die unverarbeiteten Erlebnisse wirken sich auf sein neues Leben aus. Er kann nicht vertrauen, hat das Gefühl, sich schützen zu müssen und das starke Bedürfnis, viel allein zu sein. Erst mit dem Entschluss, die Vergangenheit aufzuschreiben, fängt er an, sich den Verletzungen zu stellen und die traumatischen Erlebnisse aufzuarbeiten.

      Wird geladen...
      Dienstag, 14.08.12
      13:00 - 13:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.09.2021