• 14.03.2012
      03:30 Uhr
      Münchner Runde Energiewende: Zahlt der Verbraucher drauf? - Moderation: Ursula Heller | BR Fernsehen
       

      Die Preise für Strom, Gas und Benzin kennen nur noch eine Richtung: nach oben. Viele Verbraucher fragen sich: Sind wir jetzt die Dummen? Vor einem Jahr hatte die Politik groß die Energiewende verkündet, doch Kritiker sagen, das sei viel zu schnell und wenig durchdacht gewesen. Kommt der Ausstieg aus der Atomkraft wirklich bis 2022?

      • Gäste:
      • Margarete Bause, Fraktionschefin der Grünen im Landtag
      • Utz Claassen, ehem. Energiemanager und Autor: "Atomblut"
      • Marcel Huber, Bayerischer Umweltminister, CSU

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 14.03.12
      03:30 - 04:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Die Preise für Strom, Gas und Benzin kennen nur noch eine Richtung: nach oben. Viele Verbraucher fragen sich: Sind wir jetzt die Dummen? Vor einem Jahr hatte die Politik groß die Energiewende verkündet, doch Kritiker sagen, das sei viel zu schnell und wenig durchdacht gewesen. Kommt der Ausstieg aus der Atomkraft wirklich bis 2022?

      • Gäste:
      • Margarete Bause, Fraktionschefin der Grünen im Landtag
      • Utz Claassen, ehem. Energiemanager und Autor: "Atomblut"
      • Marcel Huber, Bayerischer Umweltminister, CSU

       
      • Margarete Bause, Fraktionschefin der Grünen im Landtag

      ... kritisiert: "Merkel und Seehofer mussten nach der schrecklichen Katastrophe von Fukushima das völlige Scheitern ihrer Atompolitik eingestehen. Nur wenige Monate, nachdem die Bundesregierung gegen massive Proteste der Bevölkerung eine Verlängerung der AKW-Laufzeiten durchgedrückt hatte, sah sie sich gezwungen, die Kehrtwende einzuleiten." Dennoch: "Es ist bitter, dass es ein Ereignis wie Fukushima gebraucht hat, um Schwarz-Gelb zur Einsicht zu bringen."

      • Utz Claassen, ehem. Energiemanager und Autor: "Atomblut"

      ... warnte schon 2007: "Es ist denkbar, dass die Kosten der Stromerzeugung mit dem Abschalten der Kernenergie um 20 Prozent oder mehr steigen könnten." (dapd, 29.09.07). Aber: "Wir haben nach Fukushima die einmalige historische Chance, einen gesellschaftlichen Energiekonsens zu erzielen." ("Hart aber fair", 20.04.11). Für ihn steht "außer Frage, dass der Solar- und Windenergie die Zukunft gehört. Der Weg dahin will aber wohl bedacht sein."

      • Marcel Huber, Bayerischer Umweltminister, CSU

      ... hat ehrgeizige Ziele: "Bayern soll Ökoenergieland Nummer Eins werden. Ziel ist eine sichere, bezahlbare sowie umwelt- und klimaverträgliche Energieversorgung für Bayern." ("Welt online", 11.03.12). Er warnt aber auch: "Die Ausbauziele für erneuerbare Energien in Bayern dürfen nicht durch übermäßige Kürzungen gefährdet werden." Er ist zuversichtlich: "Das Thema Energiewende genießt eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung."

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 14.03.12
      03:30 - 04:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.07.2021