• 24.05.2018
      23:45 Uhr
      MANN/FRAU BR Fernsehen
       

      Die Serie "MANN/FRAU" erzählt vierzig kurze Geschichten aus dem Leben zweier Großstadtsingles Anfang 30. Diesmal wird ein Zusammenschnitt der Folgen 33 bis 36 gesendet. Eine Frau. Ein Mann. Zwei Erzählperspektiven. Ihr Leben spielt sich im gleichen sozialen Umfeld ab - trotzdem erleben sie ihre Welt komplett unterschiedlich. Scheitern, verschlafen, vermasseln, triumphieren, durchkommen und grad noch die Kurve kriegen ... Von der Suche nach der einen großen Liebe bis zur SMS, die man bitte, bitte doch nicht ernsthaft abgeschickt hat. Für Langsamkeit hat doch eh keiner mehr Zeit. Am wenigsten die Protagonisten.

      Donnerstag, 24.05.18
      23:45 - 00:05 Uhr (20 Min.)
      20 Min.
      Stereo

      Die Serie "MANN/FRAU" erzählt vierzig kurze Geschichten aus dem Leben zweier Großstadtsingles Anfang 30. Diesmal wird ein Zusammenschnitt der Folgen 33 bis 36 gesendet. Eine Frau. Ein Mann. Zwei Erzählperspektiven. Ihr Leben spielt sich im gleichen sozialen Umfeld ab - trotzdem erleben sie ihre Welt komplett unterschiedlich. Scheitern, verschlafen, vermasseln, triumphieren, durchkommen und grad noch die Kurve kriegen ... Von der Suche nach der einen großen Liebe bis zur SMS, die man bitte, bitte doch nicht ernsthaft abgeschickt hat. Für Langsamkeit hat doch eh keiner mehr Zeit. Am wenigsten die Protagonisten.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jana Buchholz
      Johann Buchholz
      Sonstige Mitwirkung Dorrit Büttner

      Die Serie "MANN/FRAU" erzählt vierzig kurze Geschichten aus dem Leben zweier Großstadtsingles Anfang 30. Diesmal wird ein Zusammenschnitt der Folgen 33 bis 36 gesendet. Eine Frau. Ein Mann. Zwei Erzählperspektiven. Ihr Leben spielt sich im gleichen sozialen Umfeld ab - trotzdem erleben sie ihre Welt komplett unterschiedlich. Scheitern, verschlafen, vermasseln, triumphieren, durchkommen und grad noch die Kurve kriegen ... Von der Suche nach der einen großen Liebe bis zur SMS, die man bitte, bitte doch nicht ernsthaft abgeschickt hat. Für Langsamkeit hat doch eh keiner mehr Zeit. Am wenigsten die Protagonisten. Sie haben Affären mit Hardcore-Singles oder verheirateten Frauen, kopieren Liebesgedichte von Grußkarten, fangen neue Jobs an und schmeißen sie wieder hin, täuschen Treue und Orgasmen vor oder klauen besoffen Schweine.

      Die Sicht der Frau wurde von einer Autorin, Jana Buchholz, die Sicht des Mannes von einem Autoren, Johann Buchholz - übrigens einem Geschwisterpaar - geschrieben und umgesetzt. Die Folgen haben den gleichen Rahmen und dabei einen komplett verschiedenen Tonfall. So entstehen zwei Serien in einer, die vor allem eines gemeinsam haben: Ein irre schnelles Tempo.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.02.2020