• 06.06.2011
      21:45 Uhr
      Lebenslinien Städterin wird Fischerin | BR Fernsehen
       

      Die Liebe zur Fischerei und die Liebe zur Algebra - dieser Zwiespalt hat sie jahrelang begleitet. Gisela K. wuchs als Beamtenkind in München auf. Ärztin oder Bäuerin wollte sie werden, entschied sich dann aber für die Mathematik.

      Montag, 06.06.11
      21:45 - 22:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Liebe zur Fischerei und die Liebe zur Algebra - dieser Zwiespalt hat sie jahrelang begleitet. Gisela K. wuchs als Beamtenkind in München auf. Ärztin oder Bäuerin wollte sie werden, entschied sich dann aber für die Mathematik.

       

      Hans, ihr späterer Mann, stammt aus Seeshaupt am Starnberger See. Seine Familie besitzt seit fünf Generationen das Fischrecht. Gisela und Hans sind in das alte Fischerhaus am See zur Schwiegermutter gezogen. Die war schon lange Witwe und führte die Fischerei allein weiter. Hans wollte das väterliche Erbe nicht antreten.

      Damit die Familie das Fischrecht nach dem Tod der alten Fischerin nicht verliert, entschloss sich Gisela, die Meisterprüfung zu machen. Seitdem fährt sie tagtäglich morgens um halb sechs Uhr hinaus auf den See. Das ganze Jahr über und bei jedem Wetter. Nur wenn der See zugefroren ist und während der Schonzeit bleibt sie zu Hause. Urlaub hat sie in all den Jahren nicht gebraucht. "Der See trägt mich", sagt sie.

      Wenn das Wasser glatt wie Seide vor ihr liegt und Nebelschleier aufsteigen, wenn das Licht der aufgehenden Sonne über dem Starnberger See explodiert, wenn sie im Winter frühmorgens eisige Schönheit umfängt, dann fühlt sich die Fischerin für ihre harte Arbeit belohnt.

      Wird geladen...
      Montag, 06.06.11
      21:45 - 22:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.12.2022