• 06.01.2011
      06:30 Uhr
      Kurfürst Max III. Joseph Der "Vielgeliebte" | BR Fernsehen
       

      Maximilian Graf Montgelas nannte ihn den besten und erleuchtetsten unter Bayerns Fürsten und für sein Volk war er der "Vielgeliebte": Kurfürst Max III. Joseph (1727-1777).

      Donnerstag, 06.01.11
      06:30 - 07:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Maximilian Graf Montgelas nannte ihn den besten und erleuchtetsten unter Bayerns Fürsten und für sein Volk war er der "Vielgeliebte": Kurfürst Max III. Joseph (1727-1777).

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Engelbert Schwarzenbeck
      Redaktion Astrid Harms-Limmer

      Als Max III. Joseph mit 17 Jahren die Regierungsgeschäfte übernahm, hatten ihm die Großmacht- und Kaiserträume seines Vaters Karl Albrecht ein schweres Erbe hinterlassen: einen riesigen Schuldenberg und ein ausgeblutetes und von den Österreichern schwer gebeuteltes Land. Zu Beginn seiner Regierungszeit musste Max III. Joseph den österreichischen Erbfolgekrieg beenden und in Bayern eisern sparen. Es gelang ihm, Bayern aus allen kriegerischen Konflikten seiner Zeit herauszuhalten. Im Zeichen des aufgeklärten Absolutismus reformierte dieser "Friedensfürst" vor allem sein Land und wurde dabei zum volkstümlichen Landesvater. Er förderte die schönen Künste: Immerhin standen die Bildhauer Bustelli und Ignaz Günther in seinen Diensten. Dennoch kann sich das Ergebnis seiner Regentschaft sehen lassen: das Cuvilliès-Theater und die Nymphenburger Porzellanmanufaktur entstanden und die Akademie der Wissenschaften wurde gegründet. Nicht zuletzt hat dieser Kurfürst, der letzte der altbayerischen Linie, seinen Bayern 30 Jahre Frieden beschert. Es ist eine bittere Ironie der Geschichte, dass er, der seinen Untertanen eine Pockenimpfung empfohlen hatte, sich selbst nicht impfen ließ und mit 50 Jahren an den Pocken starb.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 06.01.11
      06:30 - 07:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.06.2021