• 27.05.2010
      19:00 Uhr
      laVita Moderation: Tobias Ranzinger | BR Fernsehen
       

      Themen u.a.:

      • Jung, hip, wild: Vespafahren ist in
      • Das Quantya-Bike: Die Enduro aus der Steckdose
      • Mit Gott am Gashebel: Motorrad-Wallfahrer
      • Der Mann lenkt - die Frau denkt: das kann ich auch!

      Donnerstag, 27.05.10
      19:00 - 19:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen u.a.:

      • Jung, hip, wild: Vespafahren ist in
      • Das Quantya-Bike: Die Enduro aus der Steckdose
      • Mit Gott am Gashebel: Motorrad-Wallfahrer
      • Der Mann lenkt - die Frau denkt: das kann ich auch!

       

      Ein Stück Freiheit spüren, einen Hauch Abenteuerlust atmen und die Beschleunigung direkt unterm Hintern spüren: Fragt man einen Motorradfahrer, was er an seinem Vehikel liebt, wird man sofort in zwei glänzende Augen blicken. Motorradfahren macht eben viele glücklich! Auch laVita-Moderator Tobias Ranzinger lässt sich privat gerne den Fahrtwind um die Nase wehen. In dieser Sendung steigt er vom laVita-Bus um auf seine Maschine und trifft Gleichgesinnte - coole Cruiser, mutige Motocrosser, gemütliche Gespannbesitzer, energiesparende Elektrofahrer, sogar bibelfeste Biker oder verrückte Vespafreunde. Geschichten von Menschen und ihren Motorrädern.
      Franz Zängerl saß schon als Teenager gerne auf dem Motorrad, daran hat sich bis heute nichts geändert: Der 73-jährige kann auch als Kfz-Mechaniker in Rente das Schrauben nicht lassen: In seiner Garage in Achenmühle hegt und pflegt er seine Maschinen. Sein größter Schatz ist eine Triumph aus dem Jahr 1953. "Das war mein erstes Motorrad als junger Bursche", erklärt er stolz. Dabei hatte er das Motorrad einst verkauft. Warum sich dieser Oldtimer nun trotzdem wieder in seinem Besitz befindet? Das ist nicht die einzige kuriose Geschichte, die Tobias Ranzinger hier erfährt.

      Franz Zängerl nimmt Tobias Ranzinger auf eine seiner Lieblingsrouten mit. Zunächst geht es nach Törwang am Samerberg, wo sich im Gasthaus zur Post nicht nur ein Bikerhotel befindet, sondern auch ein Motorrad-Stammtisch. Doch wie wird ein Gasthaus zum "Biker-Treffpunkt"? Ganz einfach: Der Wirt Wolfgang Pallauf und seine Frau Monika sind selbst leidenschaftliche Motorradfahrer. Außerdem liegt das Haus an einer besonders schönen Strecke und verfügt über einen eigenen "Schrauberraum".

      Ein kurvenreicher Genuss für jeden Zweiradfahrer ist die Fahrt aufs Sudelfeld, Franz Zängerls Stammtischfreunde kommen mit. Am Ziel winkt eine (alkoholfreie) Erfrischung im Café Kotz, bei Motorradfahrern auch als "Simones Bikertreff" bekannt. Ein Café, zwar ohne Geranien und hübsche Zierkissen, doch mit einer grandiosen Aussicht auf einen stattlichen Parkplatz, wo eine Maschine neben der anderen steht.
      Dass dieses Haus zum "zweiten Wohnzimmer" vieler Biker wurde, liegt aber vor allem an Leni Kotz. Sie führte das Café über 30 Jahre lang und obwohl sie selbst nie Motorrad gefahren ist, wurde sie so etwas wie die Ersatzmutti - selbst für die härtesten Motorradkerle. Heute betreibt ihre Nichte Simone das Café. Tobias Ranzinger trifft beide und genießt die selbstgebackenen Kuchen.

      Am Ende werden dem motorradbegeisterten Moderator auch die Schattenseiten des Biker-Daseins vor Augen geführt: Im Gespräch mit Hans Seebacher von der Rosenheimer Polizei erfährt er, warum es am Sudelfeld immer wieder zu schweren Unfällen kommt.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 27.05.10
      19:00 - 19:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.11.2018