• 15.03.2010
      21:45 Uhr
      Lebenslinien Ein Schuss und was danach geschah | BR Fernsehen
       

      Dreißig Jahre lang führt Michael M. ein normales Polizisten-Dasein. Der Tod ist sein ständiger Begleiter. Brand und Verkehrsopfer, Mordopfer, Selbstmörder, tote Erwachsene und Kinder. Er lernt damit umzugehen, das Grauen wegzustecken - doch dann passiert es...

      Montag, 15.03.10
      21:45 - 22:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Dreißig Jahre lang führt Michael M. ein normales Polizisten-Dasein. Der Tod ist sein ständiger Begleiter. Brand und Verkehrsopfer, Mordopfer, Selbstmörder, tote Erwachsene und Kinder. Er lernt damit umzugehen, das Grauen wegzustecken - doch dann passiert es...

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Reiner Holzemer
      Redaktion Christel Hinrichsen

      In einer äußerst heiklen, schwer einzuschätzenden Lage erschießt er einen Menschen. Der Getötete ist der Bruder eines Freundes. Aber das erfährt er erst später. Bei der anschließenden kriminalpolizeilichen Ermittlung kommt zwar heraus, dass der Angreifer einen "suicide by cop" begangen, einen Selbstmord geplant und dafür einen Polizisten als Instrument hergenommen habe, doch ihn plagen fortan massive Ängste, Schuldgefühle und Verzweiflung. Nichts ist mehr, wie es war. Er kann nicht mehr als Polizist arbeiten. Mit 51 Jahren geht er in den Ruhestand und schreibt sich sein persönliches Drama von der Seele.
      Knapp 6 Jahre sind seit dem traumatischen Ereignis vergangen. Regelmäßig geht er noch in eine Selbsthilfegruppe für Polizisten, die Ähnliches erlebt haben wie er. Ganz allmählich hat er ins Leben zurückgefunden. Doch als Polizist arbeiten kann er heute nicht mehr.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.11.2019