• 20.02.2010
      23:25 Uhr
      Nach eigenen Regeln Spielfilm USA 1996 (Mulholland Falls) - Hollywood-Mythen | BR Fernsehen
       

      Los Angeles, in den 1950er-Jahren. Der erfahrene Polizist Max Hoover und sein Team werden mit einem mysteriösen Fall betraut, in dessen Verlauf Sex-Skandale, das FBI und die Atomtests in Nevada tragende Rollen spielen...

      Samstag, 20.02.10
      23:25 - 01:05 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

      Los Angeles, in den 1950er-Jahren. Der erfahrene Polizist Max Hoover und sein Team werden mit einem mysteriösen Fall betraut, in dessen Verlauf Sex-Skandale, das FBI und die Atomtests in Nevada tragende Rollen spielen...

       

      Stab und Besetzung

      Max Hoover Nick Nolte
      Katherine Hoover Melanie Griffith
      Coolidge Chazz Palminteri
      Eddie Hall Michael Madsen
      Arthur Relya Chris Penn
      Colonel Nathan Fitzgerald Treat Williams
      GeneralThomas Timms John Malkovich
      Allison Pond Jennifer Connelly
      McCafferty Daniel Baldwin
      Jimmy Fields Andrew McCarthy
      Chief Bruce Dern
      Regie Lee Tamahori
      Redaktion Walter Greifenstein

      Los Angeles, Anfang der 1950er-Jahre. Detective Max Hoover und seine Partner Coolidge, Hall und Relya bilden eine Eliteeinheit des Police Departments. Als eine junge Frau namens Allison Pond tot auf einer Baustelle aufgefunden wird, ihr Körper innerlich völlig zerstört, betraut man Hoover und sein Team mit der Aufklärung des mysteriösen Falls. Von Ponds Nachbarn Jimmy Fields bekommt Hoover überraschend Filmaufnahmen zugespielt, die die junge Frau zunächst beim Besuch eines atomaren Testgeländes in der Wüste Nevadas zeigen und danach in ihrer Wohnung beim Sex mit einem General namens Timms. Offenbar ließ Pond sich heimlich von Fields bei ihren One-Night-Stands filmen, um die Männer später zu erpressen - für Hoover eine bittere Erkenntnis, denn auch er hatte eine Affäre mit Pond.
      Wenig später wird Fields ermordet. Hoover und seine Männer verhören General Timms in Nevada, der zwar zugibt, mit Pond zusammen gewesen zu sein, jedoch vehement bestreitet, etwas mit ihrer Ermordung oder dem Tod Fields zu tun zu haben. Zurück in Los Angeles wird Hoover von dem schmierigen FBI-Mann McCafferty unter Druck gesetzt, der ihn warnt, nicht zu intensiv in dem Fall zu recherchieren, da die nationale Sicherheit auf dem Spiel stehe. Als Hoover sich nicht einschüchtern lässt, spielen Unbekannte seiner Frau Katherine Aufnahmen zu, die ihn mit Pond zeigen - mit Erfolg: Katherine verlässt ihren Mann. In die Enge getrieben, willigt Hoover schließlich ein, das ihn belastende Material gegen den Film einzutauschen, der Pond auf der Atombasis zeigt.
      Bei einem letzten Treffen mit dem seelisch gebrochenen General Timms und dessen skrupellosem Kollegen Fitzgerald (Treat Williams) erfahren Hoover und Coolidge endlich die ganze, furchtbare Wahrheit über die Atom-Testanlage und weshalb Pond sterben musste. Dann eröffnet ihnen Fitzgerald, dass es nach dem Tod der Frau nun nur noch zwei Mitwisser gebe, die es auszuschalten gelte: Hoover und Coolidge.

      Die vertrackte Geschichte, das glanzvolle Darsteller-Ensemble und die elegante Inszenierung machen den Film zu einem ebenso anspruchsvollen wie spannenden Filmvergnügen. In den Hauptrollen sind Nick Nolte ("Hotel Ruanda"), Melanie Griffith ("Celebrity") und Chazz Palminteri ("Running Scared") zu sehen. In weiteren Rollen spielen Michael Madsen ("Kill Bill"), John Malkovich ("Burn After Reading") und Oscar-Preisträgerin Jennifer Connelly ("A Beautiful Mind").

      "Dem neuseeländischen Regisseur Lee Tamahori gelang mit diesem packenden Thriller der an die Fünfzigerjahre-Romane eines James Ellroy erinnert, eine brillante, atmosphärisch dichte Hommage an den film noir. Direkt nach seinem furiosen Spielfilmdebüt 'Die letzte Kriegerin' folgte Tamahori dem Ruf Hollywoods und inszenierte diesen Kriminalfilm" (prisma.de).

      Wird geladen...
      Samstag, 20.02.10
      23:25 - 01:05 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.04.2021